Dr. med. Marc Walli Monschizada

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Essen

Dr. med. Marc Walli Monschizada
  • spezialisiert auf Brustvergrößerung, Bodycontouring, Facelift
  • langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Ästhetischen Chirurgie
  • moderne Operationsausstattung in eigener Privatklinik
  • individuelle und ehrliche Beratung

Dr. med. Marc Walli Monschizada ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und hat sich insbesondere auf die Brustchirurgie, körperstraffende Eingriffe sowie auf Facelifting spezialisiert. Schon in der Jugend wuchs bei ihm das Interesse für den Beruf des Arztes und die medizinische Versorgung von Menschen. Im Jahr 2000 begann der heutige Facharzt sein Studium der Medizin an der Medizinischen Hochschule in Hannover, mit Fortsetzung in der Schweiz und in Spanien. Nach erfolgreicher Absolvenz seines Studiums mit deutscher Approbation und später der Promotion im Fach Medizin begann er seine chirurgische Ausbildung in der Allgemein, Gefäß und Thoraxchirurgie und im Jahre 2009 seine Spezialisierung im Fach Plastische und Ästhetische Chirurgie. Im Jahr 2013 erhielt er seinen Facharzttitel und wurde als Oberarzt und später als Leitender Arzt auf diesem Gebiet tätig.

Dr. Monschizada konzentriert sich seitdem auf die Ästhetische Chirurgie, sog. „Schönheitschirurgie“. Durch mehrere Aufenthalte an renommierten Fachkliniken im In -und Ausland und ständigem Austausch mit internationalen Kollegen konnte er seine Vorliebe und sein Interesse zur Plastischen und Ästhetischen Chirurgie weiter vertiefen und seinen Sinn für Perfektion und Ästhetik erweitern.

Um seinen Patienten die bestmöglichen Resultate bieten zu können und ihnen somit zu einem gesteigerten Wohlbefinden zu verhelfen, stellt sich Dr. Monschizada täglich gerne neuen Herausforderungen. Von der ersten Beratung bis hin zur letzten Nachbesprechung ist er gerne persönlich für seine Patienten da. Dr. Monschizada ist es wichtig, sich die Wünsche der Patienten genau anzuhören, um diese daraufhin analysieren zu können und den Patienten einen realistischen Ausblick zu geben

Difine
Dr. med. Marc Walli Monschizada
Girardetstr. 1-5
45131 Essen

difine.de/

zum Praxis-Profil

Kontakt

Difine
Girardetstr. 1-5
45131 Essen

+ 49 201 859 783 65

difine.de/

Sprechzeiten

Montag bis Freitag
09.00 bis 18.00 Uhr

Kontaktformular

Lebenslauf

Schulische Ausbildung

  • 1983-1988: Grundschule in Kabul 
  • 1988-1994: Grundschule und Orientierungsstufe Hannover
  • 1994-1998: Gymnasium Elsa Brändström Schule Hannover Abitur 

Bundeswehrdienst

  • 01/2000-10/2000: Sanitätsdienst der Bundeswehr 

Studium

  • 1999-2000: Studium der Wirtschaftswissenschaft Leibniz-Universität Hannover 
  • 10/2000: Beginn des Medizinstudiums an der Medizinischen Hochschule Hannover 
  • 09/2002: Ärztliche Vorprüfung 
  • 09/2003: 1. Abschnitt Ärztl. Prüfung 
  • 09/2005: 2. Abschnitt Ärztl. Prüfung 
  • 11/2006: 3. Abschnitt Ärztl. Prüfung
  • 12/2006: Approbation 

Klinische Ausbildung

  • Universitätsklinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie Hannover, Prof. Dr. med. J. Klempnauer
  • Universitätsklinik für Unfallchirurgie, Hannover, Prof. Dr. med. C. Krettek
  • Gemeinschaftspraxis für Mund, Kiefer- und Gesichtschirurgie Dr. Dr. med. D. Engelke, Dr. med. Behrends
  • Praktisches Jahr Innere Medizin/ Medizinische Hochschule Hannover
  • Praktisches Jahr Viszeral- und Transplantationschirurgie Hospital Doce de Octubre Madrid Universitario Prof. Dr. med. Moreno
  • Viszeral- und Transplantationchirurgie Medizinische Hochschule Hannover Prof. Dr. med. J. Klempnauer
  • Praktisches Jahr Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie Medizinische Hochschule Hannover Prof. Dr. med. P.M. Vogt

Medizinischer Werdegang

  • Prof. Dr. med. Manfred Clemens
  • 02/2007-03/2009: Allgemein, Gefäß- und Thoraxchirurgie Klinikum Osnabrück
  • Prof. Dr. med. Can Cedidi
  • 03/2009-09/2015: Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie Klinikum Bremen Mitte 

Promotion

  • Prof. Dr. med. C. Krettek Klinik für Unfallchirurgie Medizinische Hochschule Hannover

Vergleichende Untersuchung der Primärstabilität von Kirschnerdrähten aus Stahl und Formgedächtnislegierungen Experimentelle in-vitro-Studie an humanen und bovinen Knochen

  • 04/2013: Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie 

Oberarzt

  • 04/2013-09/2015: Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie Klinikum Bremen Mitte 

Leitender Arzt

  • 10/2015-08.09.2018: Klinik für Kosmetische und Plastische Chirurgie KÖ-Klinik GmbH Düsseldorf 

Hygienebeauftragter Arzt gemäß § 1 Abs. 2 der Hyg- MedVO NRW 06.2017

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC)
  • American Society of Plastic Surgeons (ASPS)
  • Landesverband Bremen der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC)
  • Deutsche Gesellschaft für Senologie
  • International Confederation for Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery (IPRAS)
  • European Society of Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery (ESPRAS)
  • Assoziiertes Mitglied in der "Deutschen Gesellschaft für Chirurgie" (DGCH)

Liste der vorhandenen Zertifikate/Qualifikationen

  • Hygienebeauftragter Arzt gemäß § 1 Abs. 2 der Hyg- MedVO NRW 06.2017

Fachartikel & Interviews

  1. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@infomedizin.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  2.  

Fragen & Antworten: Dr. Monschizada beantwortet Fragen zu seiner Person

1. Herr Dr. med. Walli Monschizada, warum wollten Sie Arzt werden?

Der Grundstein für die Medizin legte sich schon im Kindesalter. Damals war ich schon von Ärzten begeistert, die anderen Menschen geholfen haben. Der Arztberuf ist sehr facettenreich und erfüllend. Täglich stellt man sich neuen Herausforderungen und die Arbeit bleibt immer spannend.

2. Weshalb haben Sie sich letztendlich für das Fachgebiet der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie entschieden?

Bereits während meines Medizinstudiums hat mich die Wiederherstellung des Körpers fasziniert, z.B. nach Unfällen oder Tumorerkrankungen. Das besondere in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie ist, dass hier bei der Behandlung von Patienten die grundlegenden Aspekte wie Funktionalität, Form und Ästhetik zum Tragen kommen.

3. Worauf legen Sie bei der Behandlung Ihrer Patienten besonderen Wert?

Die Patienten suchen mich aufgrund eines Wunsches und einer gewissen Erwartung auf. Für mich ist es enorm wichtig, dass ich Ihnen genau zuhöre, Ihren Wunsch analysiere und individuelle realistische Empfehlung ausspreche. In einigen Fällen muss man übertriebene Erwartungshaltung dämpfen. Wichtig ist, Ihren Wunsch mit meiner Empfehlung auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen.

4. Warum sollte ich mich in Ihrer Praxis behandeln lassen?

Für mich steht der Patient an erster Stelle und nicht der Eingriff oder Kommerz. Individuelle und persönliche Beratung heißt, sich auf den Menschen und Patienten zu fokussieren, seine Wünsche und Sorgen anzuhören und nicht einen Text runter zu rattern, um eine OP abzuschließen. Manchmal muss ich auch eine Operation bzw. den Wunsch danach aus Nicht-Realisierbarkeit ablehnen.

5. Leben oder arbeiten Sie nach einem Leitspruch / Motto?

„Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.“ (Mark Twain)

6. Was ist für Sie das Schönste an Ihrem Beruf?

Die Zufriedenheit meiner Patienten ist für mich großer Ansporn für meine alltägliche Arbeit. Ihr glückliches Lächeln und der Gewinn an Lebensqualität sind für mich ein tolles Feedback, was ich seitens meiner Patienten erfahre.

7. Was war der interessanteste Eingriff, den Sie je durchgeführt haben?

Jeder Eingriff, jeder Patient sind für sich genommen sehr interessant. Was bei mir für immer in Erinnerung bleibt, ist der Fall einer jungen Patientin mit Brustkrebs, bei der beide Brüste entfernt werden müssten. Wir haben in einer mehrstündigen Operation ihre Brüste mittels Gewebe von ihrem Bauch mikrochirurgisch rekonstruiert. Die OP war sehr erfolgreich. Das gesteigerte Lebenswertgefühl und der Gewinn an Lebensqualität waren der Patientin deutlich anzusehen - und das erfüllte mich mit großem Stolz.

8. Was erwarten Sie sich von Ihrer beruflichen Zukunft?

Gesund zu bleiben, um erfolgreich arbeiten zu können. Ich möchte die neugegründete Klinik erfolgreich mit meinem Partner voranbringen, um große Zufriedenheit bei unseren Patienten zu generieren.