Fettabsaugung München

Fettabsaugung in München

von Dr. med. Barbara Kernt

Mehr zu diesem Thema

Schöne Körperkonturierung dank Liposuktion

Wenn der Traum vom flachen Bauch, straffen Oberschenkeln und einem knackigen Po trotz regelmäßigen Sports und ausgewogener Ernährung unerreicht bleibt, kann eine Fettabsaugung (Liposuktion) dazu beitragen, diesen Wunsch zu erfüllen. Wichtig ist es jedoch zu wissen, dass eine Liposuktion keine Möglichkeit der bequemen Gewichtsabnahme darstellt. Erst wenn sich hartnäckige Fettpolster, wie sie z.B. in Form von Lipödemen oder so genannten "Reithosen" auftreten, mit anderen Maßnahmen nicht reduzieren lassen, ist die Fettabsaugung eine sinnvolle Behandlungsoption.

Dr. med. Barbara Kernt, Leiterin der Praxisklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie in München-Grünwald, kann auf eine umfassende Erfahrung im Bereich der Liposuktion und des narbenfreien Bodycontourings zurückblicken. Je nach individueller Befundsituation bietet sie unterschiedliche Techniken und Verfahren der Fettabsaugung an, mit dem Ziel auf möglichst schonende Weise überschüssiges Fettgewebe zu reduzieren und die Körperkonturen zu optimieren.

Wer ist für eine Fettabsaugung geeignet?

Die meisten Menschen haben anlagebedingt das ein oder andere Fettpölsterchen, welches Diät- und Sportresistent ist. Bei Frauen sind sehr häufig die Hüftregion, bei Männern der sogenannte "Rettungsring" und der Bauch betroffen; von vielen Patienten oft auch liebevoll als "Love handles" bezeichnet. Doch genau diese hartnäckigen Fettpolster lassen sich durch eine Liposuktion dauerhaft entfernen. 
Zudem eignen sich Fettabsaugungen für die Therapie von Lipödemen (angeborene Lymphbahnschwäche der Beine). Ebenso lassen sich durch eine gezielte Liposuktion Männerbrüste (Gynäkomastie) hervorragend entfernen sowie eine Straffung der Hals-Kinn-Partie erreichen und die Modellierung eines Six Packs. 

Um optimale Ergebnisse zu erzielen, sollte die Haut noch straff und elastisch sein. Insbesondere erleichtern spezielle Liposuktionsverfahren, wie die Kombination einer SMART- mit der Safe-Technik das Schrumpfen der Haut. Wichtig ist es für den Patienten zu wissen, dass eine Liposuktion ein Verfahren zur Körperkonturierung darstellt. "Aus einem genetisch etwas kräftigeren Menschen wird nach dem Eingriff daher keine Gazelle - aber eine schöne harmonische Silhouette ist oftmals attraktiver als Auswölbungen, die es unmöglich machen sowohl oben als auch unten dieselbe Kleidergröße zu tragen", erklärt Frau Dr. Kernt.

Techniken und Verfahren der Fettabsaugung

Heutzutage werden sehr viele unterschiedliche Techniken und Instrumente zur Fettabsaugung angewendet. Mit den meisten dieser Verfahren erreicht man gute Ergebnisse. In ihrer Münchener Praxisklinik präferiert Frau Dr. Kernt eine ganz bestimmte Methode: Zunächst wird mittels Laserverfahren den Fettzellen ein Anreiz zum Auflösen und den Kollagenfasern ein Impuls zum Schrumpfen gegeben. Dieser erste Laserschritt macht die Fettabsaugung schmerzärmer und lässt die Haut im Anschluss besser und schöner schrumpfen. Genannt wird dieser erste Schritt SMART-Liposuktion. 
Im zweiten Schritt wird dann mittels Vibrations-, Wasserstrahl- oder normaler Liposuktionstechnik ohne Unterdruck (d.h. ohne Sog) das Fettgewebe zusätzlich gelockert, um es dann im dritten Schritt mit Unterdruck abzusaugen. Beim letzten Vorgang werden die restlichen Fettzellen ohne Sog bzw. Unterdruck verteilt. Diese Vorgehensweise wird Safe-Liposuktion genannt und verhindert eine Dellenbildung. Die Kanülen für diesen Eingriff sind sehr dünn und hinterlassen daher keine Narben.

Ablauf der Fettabsaugung

In der Regel führt Frau Dr. Kernt Fettabsaugungen ambulant und in örtlicher Betäubung durch. Bei Bedarf oder bei Kombinationseingriffen, wie etwa mit einer Bauchdeckenstraffung, ist auch ein Eingriff unter Vollnarkose oder Dämmerschlaf möglich.

Das Anzeichnen der abzusaugenden Stellen erfolgt in der Regel im Stehen vor dem Eingriff. Danach werden die zu bearbeitenden Regionen desinfiziert. Nach einer kurzen Einwirkzeit der lokalen Betäubung (Tumeszenzlösung), welche zuvor mittels feinster Kanülen in das Gewebe eingebracht wurde, werden die überschüssigen Fettzellen abgesaugt. Die Tumeszenzlösung enthält zum einen ein Schmerzmittel, das die Liposuktion auch ohne Allgemeinanästhesie ermöglicht. Zum anderen enthält sie Adrenalin und minimiert somit den intraoperativen Blutverlust ganz erheblich. Die Fettabsaugung wird über kleinste Stiche durchgeführt, sodass diese im weiteren Verlauf kaum mehr sichtbar sind. Je nach Ausmaß dauern diese beiden Schritte 1 bis 4 Stunden. 

Fettabsaugung Ablauf

Abb.: Schematische Darstellung des Ablaufs einer Fettabsaugung | 1. Absaugbares Fettdepot | 2. Injektion der Tumeszenzflüssigkeit mit Lokalanästhetikum, Aufnahme durch Fettzellen | 3. Absaugen der Fettzellen mit feinen Kanülen | 4. direkt nach der Absaugung | 5. endgültiges Ergebnis (nach ca. 3. Monaten)

Ergebnis einer Fettabsaugung

Meist ist das Ergebnis einer Liposuktion dauerhaft. Wichtig hierfür ist jedoch, dass sich Patienten an gewisse Regeln halten. "Wer nach dem Eingriff nicht auf seine Ernährung und ausreichend Bewegung achtet, bei dem kann es nach einer Fettabsaugung wieder zu einer Gewichtszunahme und damit zu einer erneuten Fettansammlung kommen", weiß Frau Dr. Kernt. "Die Fettabsaugung ist also kein Alibi für diätische Maßlosigkeit oder körperliche Passivität", fügt die Expertin hinzu.

Nachsorge - Was passiert nach der Fettabsaugung?

Im Anschluss an den Eingriff werden die Patienten vom OP-Team verbunden. Hierbei wird den Patienten Kompressionswäsche an den abgesaugten Arealen angelegt. Zusätzlich dazu werden trockene Tücher untergelegt, um die anfangs herauslaufende Tumeszenzflüssigkeit aufzufangen. Schmerz stillende Medikamente sind auf Wunsch des Patienten möglich und werden ebenfalls vom Team bereitgestellt. Das Tragen der Kompressionswäsche ist für ungefähr 3 bis 6 Wochen nach dem Eingriff notwendig. 

Auf Sport sollte je nach Art und Ausmaß der Liposuktion für die ersten Wochen nach der Operation verzichtet werden. Herumlaufen und einfache körperliche Betätigungen sind jedoch ohne Einschränkungen möglich. "Ich empfehle meinen Patienten, mit kalten Duschen die Durchblutung der Haut anzuregen und so den Heilungsprozess zu unterstützen", erklärt Frau Dr. Kernt. 

Das endgültige Ergebnis lässt sich in den meisten Fällen nach 3 bis 6 Monaten beurteilen. Frau Dr. Kernt weist ihre Patienten darauf hin, dass die Zeit zwischen der 3. Woche und dem 3. Monat mit gewissen Einschränkungen verbunden ist. So zeigt sich in diesem Zeitraum noch kein positiver Effekt auf der Waage, da das abgesaugte Fettgewebe durch Wasser und Narben zunächst ersetzt wird. Die behandelten Regionen fühlen sich in der Anfangszeit zudem noch etwas hart an. Auch Sensibilitätsveränderungen können nach dem Eingriff auftreten, normalisieren sich jedoch meist in den ersten Monaten. 
All diese Gegebenheiten lassen wieder komplett nach und die Zufriedenheit über das Endergebnis überwiegt bei Weitem. "Meine Patienten sind nach spätestens 6 Monaten restlos begeistert von ihrer neuen Körperkontur", freut sich die Expertin. 

Risiken einer Fettabsaugung

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff, können gewisse Risiken nicht vollkommen ausgeschlossen werden. Wird eine Liposuktion jedoch unter Einsatz modernster Verfahren von einem Operateur mit langjähriger Erfahrung durchgeführt, können chirurgische, medizinische und ästhetische Risiken minimiert werden. 

Kosten und Finanzierung einer Fettabsaugung

Je nach Befund und Umfang der zu behandelnden Areale kann der finanzielle Aufwand einer Fettabsaugung stark variieren. In der Praxisklinik in München Grünwald beginnen die Kosten für eine Liposuktion bei 1.500 Euro. In der Regel sind die Kosten für eine Fettabsaugung selber zu tragen. In Ausnahmefällen, wie etwa bei Lipödemen, können die Kosten von der Krankenkasse übernommen werden.


Dr. Barbara Kernt im Video über Fettabsaugungen

Frau Dr. Kernt klärt in ihrem Video über die wichtigsten Fragen rund um das Thema Fettabsaugung auf:


Ihr Experte

für diese Behandlung

+49 89 217 667 13

Leiterin der Praxisklinik München-Grünwald

Spezialisiert auf Brustvergrößerungen und Liposuktion

Kontakt

Dr. med. Barbara Kernt
Marktplatz 11 A
82031 München

+49 89 217 667 13

www.aesthetischechirurgie-muenchen.com

Kontaktformular


Schreiben Sie eine Nachricht an den Experten:

Weitere Behandlungen

an diesem Standort

Fachartikel

von diesem Experten

23Mär

Ist eine Brustverkleinerung von Körbchengröße D auf A oder B möglich?

Dr. Barbara Kernt beantwortet die Frage einer Patientin.

08Feb

Mammographie trotz Brustimplantat möglich?

Dr. Barbara Kernt beantwortet die Frage einer Patientin Frage der...

17Dez

Teil 4: Was nach einer Bauchdeckenstraffung zu beachten ist

Vierter Teil der Interviewserie mit der plastisch-ästhetischen...

09Dez

Teil 3: Behandlungsablauf einer Bauchdeckenstraffung

Dritter Teil der Interviewserie mit der plastisch-ästhetischen...

24Nov

Teil 2: Der richtige Arzt für eine Bauchdeckenstraffung

Zweiter Teil der Interviewserie mit der plastisch-ästhetischen...