Nasenkorrektur

Nasenkorrektur in Berlin

von Dr. med. Harald Kuschnir

Mehr zu diesem Thema

Mit einer Nasenkorrektur zum harmonisch wirkenden Gesicht

Schon bei den Römern galt eine wohlgeformte Nase als Schönheitsideal. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Zu breit, zu schmal, zu groß, zu klein oder gar mit einem Höcker versehen – solche Nasen werden, besonders von Frauen, häufig als Makel empfunden. Trotzdem schrecken viele Menschen vor einer Korrektur zurück. Die Angst vor einem wenig ansprechenden Ergebnis steht dabei im Vordergrund. Liegt der Eingriff in der Hand eines erfahrenen Experten, sind diese Bedenken jedoch unbegründet.

Nasenkorrekturen gehören in Expertenhand

Das kann auch Dr. med. Harald Kuschnir bestätigen. Der erfahrene Chirurg genießt einen exzellenten Ruf im Bereich plastisch-ästhetischer Operationen. Nasenkorrekturen gehören zu einem der Spezialgebiete von Dr. Kuschnir, der in der Berliner Klinik „Esthetic am Kurfürstendamm“ praktiziert. „Jedes Gesicht ist individuell – und nicht jedes sieht mit einer schön geformten ,Einheitsnase‘ gut aus. Die neue Nase sollte vor allen Dingen natürlich wirken. Ganz nach dem Motto: Schönheit nach dem Vorbild der Natur. Es erfordert sehr viel Fingerspitzengefühl, Erfahrung und Sinn für Ästhetik, die neue Nasenform perfekt auf die individuellen Gesichtsproportionen abzustimmen”, so Dr. Kuschnir.

Wer kann sich einer Nasenkorrektur unterziehen?

Jeder, der unter der Form seiner Nase leidet, kann sich für eine Korrektur entscheiden. Passt die Nase in Größe und Form nicht zu den Gesichtsproportionen, kann ein Gesicht unharmonisch wirken. Doch auch medizinische Gründe, z. B. eine Anomalie der Nasenscheidewand, können für eine Korrektur sprechen. Wer eine Nasenkorrektur plant, sollte einen guten Gesundheitszustand mitbringen und möglichst keine Vorerkrankungen haben.

Wie wird eine Nasenkorrektur von Dr. Kuschnir durchgeführt?

Grundsätzlich stehen zwei Vorgehensweisen zur Verfügung: die „offene” und die „geschlossene” Nasenkorrektur. Bei der geschlossenen Variante erfolgt der Eingriff durch die Nasenlöcher und es bleiben später keine sichtbaren Narben zurück. Welche Methode zum Tragen kommt, hängt von der Ausgangssituation und vom gewünschten Ergebnis ab. In einem persönlichen Patientengespräch werden dieser und weitere Punkte vorab geklärt. „Natürlich fließen – soweit möglich – die Wünsche und Vorstellungen des Patienten / der Patientin in die Umsetzung ein. Bei einer gut ausgeführten Nasenkorrektur geht es darum, die Nase in das richtige Verhältnis zu den übrigen Gesichtsmerkmalen zu setzen. Hier sind keine standardisierten, sondern individuell angepasste Eingriffe gefragt”, betont Dr. Kuschnir. „Knöcherne und knorpelige Strukturen werden an die gewünschte Nasenform angepasst. Wir modellieren die Nase schonend ohne die Stabilität der Nasenstruktur zu beeinträchtigen, was ausschlaggebend für ein dauerhaft gutes Ergebnis ist”, so der renommierte Experte. Der Eingriff bei „Esthetic am Kurfürstendamm“ erfolgt stationär unter Vollnarkose und dauert etwa 1 bis 2 Stunden.

Was passiert nach einer Nasenkorrektur?

Für die ersten 8 bis 10 Tage nach der Operation muss von dem Patienten / der Patientin eine spezielle Nasenschiene getragen werden. Diese sorgt für Stabilität und unterstützt die Heilung. Eine Tamponade ist nur einige Stunden nach dem Eingriff erforderlich. Bereits nach 5 bis 7 Tagen werden die Fäden entfernt.

Wie Dr. Kuschnir betont, ist die Balance zwischen Funktionsfähigkeit und Ästhetik essentiell: So muss in erster Linie sichergestellt sein, dass die Nase auch nach dem Eingriff noch voll funktionsfähig und beschwerdefreies Atmen möglich ist. Daneben soll das Ergebnis aber auch ganz den Vorstellungen und Wünschen des Patienten / der Patientin entsprechen.

Mit welchen Kosten ist bei einer Nasenkorrektur zu rechnen?

Je nach Ausgangslage kann der Preis für eine Nasenkorrektur variieren. Die individuellen Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten einer Nasenkorrektur können gerne in einem persönlichen Gespräch mit Dr. Kuschnir abgeklärt werden.

In manchen Fällen werden die Kosten einer Nasenkorrektur teilweise von den Krankenkassen übernommen, bspw. wenn eine medizinische Indikation vorliegt.

Ihr Experte

für diese Behandlung

Dr. Kuschnir - Experte für Schönheitsoperationen in Berlin


Dr. med. Harald Kuschnir

Plastische Operationen in Berlin

+49 30 223 758 92

Über 30-jährige Erfahrung als Arzt für plastische-ästhetische Operationen

Leitbild: "Schönheit nach dem Vorbild der Natur"

Kontakt

Dr. med. Harald Kuschnir
Kurfürstendamm 41
10719 Berlin

+49 30 223 758 92

www.esthetic-am-kurfuerstendamm.de

Kontaktformular


Schreiben Sie eine Nachricht an den Experten:

Weitere Behandlungen

an diesem Standort

Fachartikel

von diesem Experten

09Aug

Teil 5: Die richtige Kombination macht den Unterschied – Maßnahmen für ein frisches und jugendliches Aussehen

Fünfter Teil der Interviewserie zum Thema "Augenlidstraffung" mit dem...

23Jul

Teil 4: Die Zeit nach der Lidstraffung - Was ist zu beachten?

Vierter Teil der Interviewserie zum Thema "Augenlidstraffung" mit dem...

09Jul

Teil 3: Unterlidstraffung bei Tränensäcken

Dritter Teil der Interviewserie zum Thema "Augenlidstraffung" mit dem...

23Jun

Teil 2: Oberlidstraffung bei Schlupflidern

Zweiter Teil der Interviewserie zum Thema "Augenlidstraffung" mit dem...

01Jun

Teil 1: Was hilft gegen müde aussehende Augen?

Erster Teil der Interviewserie zum Thema "Augenlidstraffung" mit dem...