Mesotherapie

Mesotherapie

Glattere, festere Haut und volleres, gesünderes Haar: Dank der Mesotherapie können Strahlkraft und Gesundheit von Haut und Haaren länger bewahrt werden.

ÜBERSICHT
Anwendungs-bereiche Haarausfall, Falten, Cellulite, Schwangerschaftsstreifen
Behandlungs-methode Injektion (Mesoinjektor)
Behandlungs- dauer 0,5 - 1 Stunde
Kosten Ca. 150€ pro Sitzung

Infos zur Mesotherapie

Neue Vitalität für Haut und Haar

Die Mesotherapie: eine schonende Behandlungsmethode, die bei den Ursachen von Hautalterung und Haarausfall ansetzt und sie am Ort ihrer Entstehung bekämpft. Seit über 50 Jahren erfolgreich gegen Hauterkrankungen eingesetzt, wirkt die Mesotherapie auch bei rein ästhetischen Veränderungen der Haut.

Die vielseitige Therapiemethode kann bei so unterschiedlichen Hautveränderungen wie beispielsweise Schwangerschaftsstreifen, Cellulite, Hautalterung, aber auch Haarausfall zu erstaunlichen Resultaten führen. Die individuell auf den Hauttyp und Art der Hautveränderung des Patienten abgestimmten Wirkstoffmischungen werden mit feinsten Nadeln in die mittlere Hautschicht injiziert. Hier helfen sie dem Gewebe dabei, sich nachhaltig zu regenerieren. So werden feine Falten gemindert, das Bindegewebe gestärkt und die Haarwurzeln wieder mit Nährstoffen versorgt.

Mesotherapie: Verjüngungscocktail für die Haut

MesotherapieVitamine, Aminosäuren, Antioxidantien und Hyaluronsäure sind der Stoff, aus dem schöne Haut gemacht wird. Mit feinsten Nadeln in regelmäßigen Abständen in die mittlere Hautschicht injiziert, verbessern sie die Mikrozirkulation der Haut und sorgen für mehr Frische, Straffheit und Vitalität. Ein individueller Wirkstoffcocktail aus natürlichen Bestandteilen hilft gegen so unterschiedliche Hautprobleme wie Falten, Schwangerschaftsstreifen oder Cellulite.

Hier finden Sie mehr Informationen zur Mesotherapie gegen Falten.

Mesotherapie: Der Weg zu dichtem und vollem Haar

Treten Sie Ihrem Haarausfall entgegen – eine Methode, die Haarverlust nicht nur wirksam vorbeugt, sondern auch für das Nachwachsen von Haaren auf kahlen Stellen sorgt, ist die Mesotherapie. Eine Mischung unterschiedlicher, hoch wirksamer Substanzen führt zu einer verbesserten Durchblutung der Kopfhaut sowie zu einer optimalen Versorgung der Haarwurzeln.

Hier finden Sie mehr Informationen zur Mesotherapie gegen Haarausfall.

Ihre Experten für Mesotherapie

 

 

Vorher-/Nachher-Bilder der Mesotherapie

Für ein zufriedenstellendes Ergebnis einer Mesotherapie ist es von besonderer Wichtigkeit, den richtigen Arzt zu finden. Relevante Kriterien dabei sind die Qualifikation des Arztes und die Zahl der bereits durchgeführten Operationen. Auch Vorher-Nachher-Bilder können bei der Entscheidung für eine Mesotherapie helfen.

Da es uns laut §11 des Heilmittelwerbegesetzes seit dem 1. April 2006 nicht mehr gestattet ist, Vorher-Nachher Bilder zum Thema Mesotherapie zu präsentieren, wir Sie aber dennoch bestmöglich informieren möchten, können Sie im Folgenden von uns recherchierte und geprüfte Links ansehen. Dort finden Sie zahlreiche Beispiele für Vorher-Nachher-Bilder zu durchgeführten Mesotherapien.

Vorher-Nachher-Bilder Mesotherapie:

Vorher-Nachher-Bilder Mesotherapie Haut (Augenfalten/Krähenfüsse)
Vorher-Nachher-Bilder Mesotherapie Haut (Nasolabialfalten)

Ihre Experten für Mesotherapie

 

 

Kosten einer Mesotherapie

Die Kosten der Mesotherapie sind abhängig vom Einsatzort unterschiedlich:

Mesotherapie für das Haar
Die Kosten der Mesotherapie belaufen sich auf ca. 150 Euro pro Sitzung.

Mesotherapie für die Haut
Für eine Mesotherapie-Sitzung müssen Patienten, je nach Größe der zu behandelnden Hautpartie, mit Kosten von ca. 150 Euro rechnen. Um ein optimales Resultat zu erreichen, werden mehrere konsekutive Sitzungen empfohlen.

Ihre Experten für Mesotherapie

 

 

Videos zur Mesotherapie

In diesem SF-Beitrag sehen Sie wie die Mesotherapie zur Hautverjüngung im Gesicht eingesetzt wird. Dabei erhalten Sie Einblicke in die Behandlung selbst und wichtige Informationen von einer Expertin.



Wie Sie in diesem Video sehen können, findet die Mesotherapie vielfache Anwendungsmöglichkeiten: Beispielsweise wird sie bei verschiedenen Muskelschmerzen sowie zur Hautverjüngung und zur Wachstumsförderung der Haare eingesetzt. Zusätzlich erhalten Sie in diesem Beitrag von einer Expertin Informationen über die Vor- und Nachteile der Mesotherapie.




In diesem kurzen aber informativen Video klärt Sie ein Experte über die verschiedenen Anwendungen der Mesotherapie auf.


Ihre Experten für Mesotherapie

 

 

Häufige Fragen

Wie hoch sind die Kosten einer Mesotherapie?

Die Kosten für eine Sitzung hängen von der Größe des zu behandelnden Hautareals ab. Der Preis für weniger umfangreiche Behandlungen beginnt bereits bei 200 Euro. Mehrere Sitzungen in Abständen von ungefähr zwei Wochen werden – sowohl bei der Therapie der Haut als auch bei der Therapie des Haarverlusts – empfohlen. Aber auch eine einmalige Behandlung kann im Hinblick auf den Hautzustand schon ein sichtbares Ergebnis erzielen.

Welche Wirkstoffe werden bei einer Mesotherapie injiziert?

Die Mesotherapie ist eine seit mehreren Jahrzehnten erfolgreich bei diversen Hauterkrankungen angewendete Synthese aus moderner evidenzbasierter Medizin und traditioneller Naturheilkunde. Je nach Hautzustand des jeweiligen Patienten, dem gewünschten Resultat – steht die Faltenreduktion, die Behandlung der Cellulite oder die Therapie des frühzeitigen Haarverlustes im Vordergrund – und mit Rücksicht auf eventuelle Unverträglichkeiten wird bei der Mesotherapie ein individueller Wirkstoffmix zusammengestellt, der anschließend in die mittlere Hautschicht injiziert wird. Dabei kommen beispielsweise Vitamine, Aminosäuren und Co-Enzyme zur Anwendung. Aber auch Hyaluronsäure für ein straffes Gewebe oder Thymusextrakte zur Stimulierung des Haarwachstums werden bei der Mesotherapie häufig verwendet.

Wie lange hält das Ergebnis an?

Die Wirkdauer des injizierten Wirkstoffcocktails hängt unter anderem von den verwendeten Substanzen und dem individuellen Hautzustand ab. Eine Verbesserung des Hautzustandes ist nach mehreren Sitzungen für die Dauer einiger Monate sicht- und fühlbar. Danach können Auffrischungsbehandlungen helfen, das Ergebnis zu erhalten.

Wie oft muss behandelt werden?

Bei einer Behandlung unerwünschten Haarverlustes reichen häufig drei bis vier Sitzungen in jeweils zweiwöchigen Abständen für ein optimales Resultat aus, wobei Auffrischungsbehandlungen notwendig werden können. Für die Behandlung von Hautproblemen mit Hilfe der Mesotherapie werden ebenfalls mehrere Sitzungen in Abständen von ungefähr vierzehn Tagen empfohlen, wobei auch eine einzige Sitzung bereits häufig mit sichtbaren Ergebnissen aufwarten kann. Nach zwei bis drei Monaten sollte eine Auffrischungsbehandlung durchgeführt werden, um die Haut länger straff und jugendlich zu erhalten.

Welche Risiken bestehen bei der Mesotherapie?

Bei der Mesotherapie handelt es sich, insbesondere im Vergleich zu einer operativen Vorgehensweise, um ein besonders schonendes Verfahren. Nichtsdestotrotz kann es aber auch zu unerwünschten Begleiterscheinungen kommen. Leichte Schmerzen treten in seltenen Fällen nach der Behandlung auf, lassen sich aber gut mit einer betäubenden Salbe in den Griff bekommen. Auch Schwellungen und Rötungen, die innerhalb weniger Stunden abklingen, sind kommen im Anschluss an die Behandlung vor. Allergische Reaktionen sind ebenfalls möglich, mit einer eingehenden Befragung der Patienten kann ihnen jedoch weitestgehend vorgebeugt werden.

Worauf sollte man nach der Behandlung achten?

Eine spezielle Nachbehandlung im Anschluss an eine gegen Hautprobleme eingesetzte Mesotherapie ist nicht notwendig. Bei einer Therapie des Haarausfalls ist lediglich darauf zu achten, die Haare in den ersten zwei Tagen nach den Injektionen nicht zu waschen, damit sich der Wirkstoffcocktail besser in der Kopfhaut verteilen kann.

Bei welchen Problemen kann Mesotherapie angewendet werden?

Die Mesotherapie ist eine bei vielen Hauterkrankungen mit Erfolg angewandte Therapie, überzeugt aber auch bei kosmetischen Hautproblemen mit sichtbaren Ergebnissen. Insbesondere die Probleme der alternden Haut, deren Vitalität und Spannkraft nachlassen, lassen sich mit der Mesotherapie gut in den Griff bekommen: die Haut wird besser durchblutet, deutlich glatter und fester, kleine Fältchen werden gemildert oder verschwinden vollständig. Auch lästige Orangenhaut, ein Makel, unter dem wohl die meisten Frauen leiden, kann mit der Mesotherapie effektiv behandelt werden.

Wann sollte man eine Mesotherapie nicht durchführen?

Die Mesotherapie ist eine schonende Behandlungsmethode und deshalb für die meisten Menschen ohne Einschränkungen geeignet. Der Verzicht auf bestimmte Wirkstoffe lässt sie auch für Allergiker zu einer gangbaren Option werden. Lediglich bei starken Allergikern, während Schwangerschaft und Stillzeit sowie bei akuten Entzündungen sollte vorerst auf eine Behandlung verzichtet werden.

Ist eine Mesotherapie schmerzhaft?

Im Anschluss an eine Mesotherapie-Sitzung können leichte Schmerzen auftreten, die jedoch mit einer betäubenden Salbe gut behandelt werden können. Die Injektionen selbst sind dank der verwendeten feinen Nadeln in den meisten Fällen schmerzfrei.

Welche Areale können behandelt werden?

Bei der Behandlung von Alterungserscheinungen der Haut sind Gesicht, Hals und Dekolletee die am häufigsten behandelten Hautareale. Cellulite tritt an Po, Oberschenkeln, Hüfte und oft auch am Bauch auf und kann an diesen Körperpartien mit Hilfe der Mesotherapie effektiv bekämpft werden. Schließlich wird bei unerwünschtem Haarausfall die Kopfhaut, insbesondere an Stirn, Schläfen und Hinterkopf, behandelt. Grundsätzlich kann die Mesotherapie aber an allen Körperpartien angewendet werden.

Hilft Mesotherapie gegen Cellulite?

Im Kampf gegen die Cellulite ist die Mesotherapie ein erfolgreiches Mittel, besonders dann, wenn es im Zusammenspiel mit bewusster Ernährung und ausreichend Bewegung eingesetzt wird. Die speziell auf die Bedürfnisse des von Cellulite betroffenen Gewebes ausgerichtete Wirkstoffmischung verbessert die Durchblutung der Haut, der Abbau des Fettgewebes wird beschleunigt. Zusätzlich unterstützen die injizierten Vitamine und Antioxidantien die Festigung des Bindegewebes, indem sie die Bildung neuer Zellen begünstigen.

Was ist ein Mesolift? Hilft Mesotherapie gegen schlaffe Haut?

Bei einem Mesolift handelt es sich um eine schonende Therapieoption bei erschlaffter, von Alterungserscheinungen betroffener Haut. Insbesondere dann, wenn im Gesicht oder im Dekolletee nur feine Linien zu sehen sind und die Haut insgesamt fahl und schlecht durchblutet wirkt, kann mit einem Mesolift ein sehr gutes Ergebnis erzielt werden. Diese Behandlung bietet sich vor allem dann an, wenn es für ein “richtiges” Facelift noch zu früh ist. Die Mesotherapie ist

- neben einer guten Hautpflege, ausreichend Sonnenschutz und einer ausgewogenen Ernährung

- eine hervorragende Präventionsmethode gegen frühzeitig hängende Hautpartien und ausgeprägte Falten.

Die Haut wird dicker, widerstandsfähiger und elastischer. Im Kampf gegen die Hautalterung werden Substanzen wie Vitaminkomplexe oder Hyaluronsäure, aber auch Botulinumtoxin eingesetzt.

Ihre Experten für Mesotherapie

 

 

Mesotherapie gegen Falten / für schöne Haut

Glatte, straffe Haut mit Mesotherapie

Eine faltenlose, straffe Haut an Gesicht und Körper wird von allen Menschen als attraktiv empfunden. Sie symbolisiert Energie und Jugendlichkeit. Viele Menschen wünschen sich deshalb, ihre Haut so lange wie möglich faltenfrei zu erhalten. Neben den operativen Möglichkeiten der plastisch-ästhetischen Chirurgie werden insbesondere sanfte, minimalinvasive Behandlungsmethoden immer beliebter. Die Mesotherapie, eine Synthese aus Naturheilkunde und Arzneimitteltherapie, wird in Frankreich seit über 50 Jahren mit Erfolg gegen Hautkrankheiten eingesetzt. Seit den 70er Jahren hat sie sich auch in der ästhetischen Medizin etabliert: Mit der Injektion eines speziell zusammengestellten Wirkstoffcocktails in die Haut wird diese revitalisiert und ihre Erneuerung angeregt. Die Mesotherapie wird sowohl in der Behandlung alternder, schlaffer Haut als auch gegen Cellulite angewendet. Informieren Sie sich über die Mesotherapie, ihre Wirkweise, ihre Vor- und Nachteile, mögliche Risiken und Nebenwirkungen sowie die Kosten der Mesotherapie.

Fältchen, Cellulite und eine schlecht durchblutete, fahle Haut lassen uns müde aussehen – und manchmal auch älter, als wir uns fühlen. Mit der Mesotherapie, die bei unterschiedlichen Erkrankungen der Haut und auch in der ästhetischen Medizin eingesetzt wird, können Alterungserscheinungen der Haut wie Erschlafffung und Ermüdung sanft und minimalinvasiv behandelt werden.

Die Mesotherapie erhöht die Durchblutung der Haut, verbessert ihre Versorgung mit Wirkstoffen und sorgt somit für eine verbesserte Hautspannung und Verjüngung. Die Hautzellen regenerieren sich, die Haut bindet mehr Feuchtigkeit und strahlt wieder mehr Vitalität aus. Besonders feine Falten und eine nicht zu stark ausgeprägte Cellulite lassen sich mit der Mesotherapie sehr gut behandeln. Die Haut wirkt insgesamt frischer und gesünder. Zwar werden für ein optimales Ergebnis in der Regel mehrere Behandlungen empfohlen, jedoch kann auch eine einzige Sitzung schon das Aussehen verbessern: So kann auch eine einmalige Behandlung, beispielsweise vor einem wichtigen Treffen, zu einem verjüngten, frischeren und dennoch natürlichen Aussehen beitragen.

Welche unerwünschten Hauterscheinungen lassen sich mit der Mesotherapie behandeln?

Mit der ästhetischen Mesotherapie, auch “Mesolift” genannt, können feine Falten sowie eine insgesamt erschlaffte und müde wirkende Haut behandelt werden. So wird die Mesotherapie vor allem vorbeugend gegen Hautalterung empfohlen, um Erscheinungen wie Faltenbildung, Verdünnung der Haut sowie nachlassende Elastizität zu reduzieren und aufzuhalten. Revitalisierende und regenerierende Substanzen wie Vitaminkomplexe oder Hyaluronsäure, die große Feuchtigkeitsmengen binden kann, verbessern den Hautzustand. Einige Ärzte geben auch Botulinumtoxin zum Wirkstoffcocktail.

Auch Cellulite, die so genannte Orangenhaut, von der mehr als 90 Prozent aller erwachsenen Frauen betroffen sind, kann mit der Mesotherapie erfolgreich gemindert werden. An Po, Oberschenkeln und dem Bauch kann Cellulite trotz gesunder Ernährung und regelmäßiger Bewegung auftreten. Ein schwächeres Bindegewebe, das nicht mehr für eine straffe Oberflächenstruktur der Haut sorgen kann, ist eine der Hauptursachen der Orangenhaut. Bei der Mesotherapie wird eine speziell auf die Bedürfnisse des von Cellulite betroffenen Gewebes abgestimmte Wirkstoffmischung in die mittlere Hautschicht injiziert. Dadurch wird die Durchblutung verstärkt und der Abbau überschüssigen Körperfetts beschleunigt. Der Aufbau neuer Zellen wird durch Antioxidantien und Vitamine unterstützt. Mit einer leichten Lipolyse kann das Ergebnis der Mesotherapie bei Cellulite zusätzlich optimiert werden.

Ebenfalls können so genannte Schwangerschaftsstreifen, die nach einer starken Dehnung der Haut auftreten, mit der Mesotherapie behandelt werden.

Bei wem kann eine Mesotherapie hilfreich sein?

Im allgemeinen ist die Mesotherapie sehr gut verträglich und eine schonende Methode, um unerwünschten Hautveränderungen wie kleinen Fältchen oder Cellulite entgegen zu wirken. Gerade in den Anfangsstadien können mit der Mesotherapie sehr überzeugende Ergebnisse erzielt werden. Lediglich bei starken Allergikern, während Schwangerschaft und Stillzeit sowie bei akuten Entzündungen der Haut und Herpes ist von der Mesotherapie abzuraten.

Welche Ärzte führen die Mesotherapie durch?

Vielfach wird die Mesotherapie von Ärzten durchgeführt, die auf ästhetische Behandlungen der Haut spezialisiert sind. Neben Ärzten für plastisch-ästhetische Medizin befassen sich insbesondere Dermatologen mit dieser minimalinvasiven Behandlungsmethode. Wer an einer Hautverjüngung durch Mesotherapie interessiert ist oder seine Cellulite mit dieser Methode behandeln lassen möchte, sollte sich einem Arzt anvertrauen, der über langjährige Erfahrungen auf dem Gebiet der Mesotherapie verfügt. “Eine optimale Versorgung der Haut mit Wirkstoffen und sehr gute Ergebnisse sind nämlich nur dann möglich, wenn der injizierte Wirkstoffmix auf die Bedürfnisse der jeweiligen Haut abgestimmt ist”, betont auch Dr. med. Thomas Schulz, der in seiner Invisis-Klinik in Rottweil die Mesotherapie mit großem Erfolg anwendet.

Ablauf der Mesotherapie

Je nach Hautzustand und Hauttyp werden die Substanzen für die Mesotherapie individuell zusammengestellt. Substanzen, die bei der Mesotherapie häufig verwendet werden, sind beispielsweise Vitamine, Aminosäuren, Co-Enzyme oder Hyaluronsäure. Diese werden mittels feinster Nadeln in die mittlere Hautschicht eingebracht. Dort sorgen die Wirkstoffe für eine verbesserte Durchblutung und eine erhöhte Nährstoffversorgung der Zellen.

Mit einer feinen Nadel oder der speziell für die Mesotherapie entwickelten, so genannten Injektions-Pistole (Mesoinjektor) wird der Wirkstoffcocktail in Abständen von 0,5 bis 1,5 Zentimeter in die Haut injiziert. Da die Nadeln nicht bis ins Fettgewebe vordringen, ist die Behandlung nahezu schmerzfrei. Eine betäubende Creme kann eventuell auftretende Schmerzen lindern. Je nach Größe der behandelten Hautpartien dauert die Mesotherapie eine halbe bis eine Stunde. Eine Massage im Anschluss sorgt für Entspannung und eine optimale Verteilung der Wirksubstanzen.

Die besten Resultate lassen sich erzielen, indem die Behandlung im Abstand von jeweils zwei Wochen mehrmals wiederholt wird. Auffrischungsbehandlungen nach zwei bis drei Monaten helfen dabei, die Haut länger jung und glatt zu erhalten.

Risiken und mögliche Komplikationen bei der Mesotherapie

In seltenen Fällen können während und nach der Mesotherapie leichte Schmerzen auftreten, denen jedoch mit einer betäubenden Salbe vorgebeugt werden kann. Unmittelbar nach der Behandlung können leichte Rötungen und Schwellungen auftreten, die jedoch sehr schnell wieder abklingen. Auch allergische Reaktionen sind möglich, treten allerdings nur in sehr seltenen Fällen auf. Um ihnen vorzubeugen, werden Patienten vor der Behandlung nach eventuellen Unverträglichkeiten und Allergien gefragt.

Ihre Experten für Mesotherapie

 

 

Mesotherapie gegen Haarausfall

Volles, gesundes Haar mit Mesotherapie

Nicht nur Frauen wünschen sich gesundes, dichtes Haar. Auch viele Männer wollen sich nicht mehr damit abfinden, dass ihre Haare mit fortschreitendem Alter dünner werden, die Kopfhaut durchschimmert und kahle Stellen an Schläfen und Hinterkopf sichtbar werden. Die Mesotherapie, bei der die Kopfhaut mit Hilfe eines Cocktails aus natürlichen Wirkstoffen revitalisiert und mit den für das Haarwachstum notwendigen Substanzen versorgt wird, ist eine  hochwirksame Waffe im Kampf gegen den unerwünschten Haarverlust. Sie stoppt den Haarausfall und beugt der Glatzenbildung vor. Lesen Sie alle Informationen rund um die Mesotherapie nach, informieren Sie sich über den Ablauf dieser Behandlung, erfahren Sie, wer die Mesotherapie anbietet und welche Vor – und Nachteile Ihnen diese Therapie bietet.

Eine hohe Stirn, Geheimratsecken oder sogar eine Vollglatze galten unter Männern lange Zeit als Zeichen ihrer Virilität, ungeachtet ihrer Stellung in der Gesellschaft. Haarverlust wurde besonders in der zweiten Lebenshälfte als unvermeidliches Schicksal akzeptiert. Erst in den letzten Jahren hat sich diesbezüglich ein Wertewandel vollzogen. Immer weniger Männer möchten sich mit Haarverlust abfinden. Drogeriemärkte, Apotheken und Parfümerien bieten Shampoos und Lotionen an, die dem Haarausfall vorbeugen sollen. Haarverpflanzungen sind nicht erst seit Berlusconi ein von den Massenmedien gerne aufgegriffenes Thema.

Doch die meisten Mittel gegen Haarausfall, die im Handel erhältlich sind, können den frühzeitigen Verlust der Kopfhaare kaum aufhalten. Noch weniger kann mit ihrer Hilfe das Haarwachstum an bereits kahlen Stellen reaktiviert werden. Um langfristige und überzeugende Resultate zu erzielen, ist es notwendig, die vitalisierenden Maßnahmen direkt an den Haarwurzeln anzusetzen. Neben der bei stressbedingtem Haarausfall hocheffizienten Behandlung von Stirn und Kopfhaut mit dem Wirkstoff Botulinumtoxin hat sich bei der Behandlung des männlichen Haarausfalls insbesondere die Mesotherapie durchgesetzt. Um  ihre Wirkweise zu verstehen, ist es wichtig, die Gründe für Haarausfall und Glatzenbildung beim Mann zu kennen.

Warum Haare ausfallen

Haarverlust ist ein natürliches Phänomen: Mit einer maximalen Lebensdauer von vier Jahren müssen sich Haare regelmäßig erneuern. Auch bei gesunden Kopfhaaren fallen so im Durchschnitt täglich 100 Haare aus. Einer der häufigsten Gründe für Haarausfall ist Nährstoffmangel, vor allem bei Frauen. Infolge von Diäten, einseitiger Ernährung oder Erkrankungen fehlen dem Körper die für gesundes Haarwachstum notwendigen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.

Während in diesen Fällen sich das gesamte Kopfhaar lichtet, ist der bei Männern typische Haarausfall auf Stellen wie Stirn, Hinterkopf oder Schläfen beschränkt. Diese kahlen Stellen sind ein Symptom der erblich bedingten Alopezie. Durch den Einfluss des männlichen Hormons Testosteron kommt es zu einem Schrumpfen der Haarwurzeln, sodass die Haare nicht mehr nachwachsen können. Eine Glatze am Hinterkopf oder Geheimratsecken sind die Folge.

Der tägliche Stress, dem die meisten Menschen in einer immer schnelleren (Arbeits-)Welt ausgesetzt sind, trägt ebenfalls zu Haarverlust bei. Eine ständige, aber nicht immer wahrnehmbare Anspannung von Stirn und Kopfhaut wirkt sich negativ auf die Kopfbehaarung aus: Die Durchblutung der Kopfhaut und damit die Versorgung der Haarwurzeln mit den für das Haarwachstum notwendigen Nährstoffen verschlechtert sich, schütteres Haar oder sogar vollständiger Haarverlust sind die Folge.

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Die aus Frankreich stammende Mesotherapie wird seit Jahren erfolgreich bei der Behandlung unterschiedlicher Krankheiten wie Rheuma oder Sportverletzungen angewendet. Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Anti-Aging-Medizin: “Für die Verjüngung der alternden Haut sowie die Behandlung von Haarausfall ist die Mesotherapie sehr gut geeignet”, betont Dr. med. Thomas Schulz von der Invisis-Klinik in Rottweil, die sich auf ästhetische Behandlungen der Haut spezialisiert hat.

Bei der Mesotherapie wird mit Hilfe feinster Nadeln ein besonders wirkstoffreicher, speziell für den Haarausfall zusammengesetzter Cocktail in die Kopfhaut eingebracht, wo er direkt auf die Haarwurzeln einwirkt. Hier stimuliert er das Haarwachstum und stoppt den Haarverlust. Der natürliche Wirkstoffmix aus durchblutungsfördernden Stoffen, Wachstumsfaktoren, Vitaminen und Antioxidantien lässt auch auf vorher kahlen Stellen wieder Haare nachwachsen. Die Mesotherapie kann bei jeder Art des Haarausfalls angewendet werden. Die ersten Resultate machen sich wenige Wochen nach der ersten Sitzung bemerkbar. In der Regel wird das Haar infolge der Behandlung durch die speziell abgestimmten Substanzen deutlich fülliger und dichter.

Eine weitere, innovative und schonende Behandlungsmöglichkeit ist die Therapie mit Botulinumtoxin (Botox). Indem sie der Verspannung der Kopfhaut entgegenwirkt, sorgt die Substanz für eine bessere Durchblutung und in der Folge für eine optimale Nährstoffversorgung der Haarwurzeln. Bei Bedarf lassen sich Botoxbehandlung und Mesotherapie auch kombinieren.

Wem kann eine Mesotherapie bei frühzeitigem Haarverlust helfen?

Die Mesotherapie kann bei allen Arten von Haarverlust angewendet werden, unabhängig von den jeweiligen Ursachen. Im Gegensatz zu anderen Behandlungsformen kann die Mesotherapie Haare wieder nachwachsen lassen, wenn die jeweiligen Haarwurzeln noch nicht abgestorben sind. Die injizierte Lösung besteht aus natürlichen Wirkstoffen und wird meistens gut vertragen. Lediglich bei starken Allergikern ist Vorsicht geboten.

Welche Ärzte führen Mesotherapien durch?

Die minimalinvasive Mesotherapie wird von Ärzten durchgeführt, die sich auf ästhetische Behandlungen der Haut spezialisiert haben. Insbesondere Dermatologen befassen sich mit der Mesotherapie. Bei der Arztwahl ist es wichtig, auf die Erfahrung des Arztes auf diesem Gebiet zu achten. Denn nur ein mit der Mesotherapie vertrauter Arzt kann eine individuell optimale Wirkstoffversorgung der Haut und somit das bestmögliche Resultat in Bezug auf den Haarwuchs erzielen. 

Wie ist der Ablauf der Mesotherapie bei Haarverlust?

Um eine Mesotherapie durchzuführen, sind drei bis vier je zehnminütige Sitzungen in Abständen von circa zwei Wochen notwendig. Vor der Behandlung werden die von Haarausfall betroffenen Stellen gereinigt und desinfiziert. Mit Hilfe eines speziellen Mesoinjektors wird die speziell abgestimmte Wirkstoffkombination in regelmäßigen Abständen in die mittleren Hautschichten der Kopfhaut eingebracht. Durch die verwendeten, feinen Nadeln ist die Prozedur nahezu schmerzfrei. In den ersten zwei Tagen nach den Injektionen sollten die Haare nicht gewaschen werden.

Schon einige Wochen nach der Behandlung lässt sich der erste Haarwuchs beobachten. Allerdings wirkt die behandelte Kopfhaut schon kurz nach der Anwendung deutlich frischer, besser durchblutet und weniger schuppig.

Risiken der Mesotherapie

Da es sich bei der Mesotherapie um eine schonende Anwendung handelt, sind keine Nebenwirkungen zu erwarten. Wie bei jedem kosmetischen oder medizinischen Wirkstoff kann es jedoch auch bei der verwendeten Injektionslösung zu Unverträglichkeitsreaktionen kommen.

Ihre Experten für Mesotherapie

 

 

Ihre Experten für Mesotherapie


 


Experte für Mesotherapie in Rottweil

Dr. med. Thomas Schulz

Dr. med. Thomas Schulz

 

Königstraße 25
78628 Rottweil

Experte für Mesotherapie in München

Dr. med. Stefan Sünkel

Dr. med. Stefan Sünkel

 

Marienplatz 1
80331 München

Experte für Mesotherapie in Starnberg

Dr. med. Stefan Sünkel

Dr. med. Stefan Sünkel

 

Josef-Jägerhuber-Straße 7
82319 Starnberg

Experte für Mesotherapie in Zürich

Dr. med. Christian Köhler

Dr. med. Christian Köhler

 

Utoquai 31
8008 Zürich

Experte für Mesotherapie in Zug

Dr. med. Christian Köhler

Dr. med. Christian Köhler

 

Aabachstrasse 8
6300 Zug

Experte für Mesotherapie in Zürich

Dr. med. Christian Köhler

Dr. med. Christian Köhler

 

Falkenstrasse 4
8008 Zürich

Experte für Mesotherapie in Wien

Dr. med. Christian Fellenz

Dr. med. Christian Fellenz

 

Sieveringer Straße 36 - 2. Stock, Top 12
1190 Wien

Expertin für Mesotherapie in München

Dr. med. Barbara Kernt

Dr. med. Barbara Kernt

 

Marktplatz 11 A
82031 München

Experte für Mesotherapie in Berlin

Dr. med. Harald Kuschnir

Dr. med. Harald Kuschnir

 

Kurfürstendamm 41
10719 Berlin

Experte für Mesotherapie in Rottach-Weißach

Dr. med. Harald Kuschnir

Dr. med. Harald Kuschnir

 

Zamenhofweg 16
83700 Rottach-Weißach

Experte für Mesotherapie in München

Dr. med. Harald Kuschnir

Dr. med. Harald Kuschnir

 

Marktplatz 11 A
82031 München

Experte für Mesotherapie in Wien

Univ. Doz. Dr. Rafic Kuzbari

Univ. Doz. Dr. Rafic Kuzbari

 

Kärntnerstraße 51/3a
1010 Wien

+43 1 358 75 30

www.kuzbari.at

Termin vereinbaren

 

Experte für Mesotherapie in Düsseldorf

Dr. med. Said Hilton

Dr. med. Said Hilton

 

Grünstraße 4 - 6
40212 Düsseldorf

+49 211 946 278 89

www.dr-hilton.de

Termin vereinbaren

 

Expertin für Mesotherapie in Düsseldorf

Dr. med. Anna Mokosch

Dr. med. Anna Mokosch

 

Grünstraße 4 - 6
40212 Düsseldorf

+49 211 946 278 89

www.dr-hilton.de

Termin vereinbaren

 

Expertin für Mesotherapie in Düsseldorf

 Heike Heise

Heike Heise

 

Grünstraße 4 - 6
40212 Düsseldorf

+49 211 946 278 89

www.dr-hilton.de

Termin vereinbaren

 

Experte für Mesotherapie in Düsseldorf

 Rodrigo da Mota

Rodrigo da Mota

 

Grünstraße 4 - 6
40212 Düsseldorf

+49 211 946 278 89

www.dr-hilton.de

Termin vereinbaren

 

Experte für Mesotherapie in Hannover

Dr. med. Aschkan Entezami

Dr. med. Aschkan Entezami

 

Pelikanplatz 13
30177 Hannover

News & Beiträge

zu diesem Fachbereich

07Apr

Wie kann man dunkle Narben aufhellen?

Hautarzt Dr. Thomas Schulz beantwortet die Frage einer Patientin

27Mär

Brustvergrößerung - Interview mit Dr. Christian Köhler

Der international anerkannte Spezialist für Brustvergrößerungen Dr....

27Mär

Pflaster oder Luft – Wie heilen Wunden am besten?

Heilen Wunden mit Pflaster besser? Ob Kratzer, Schürfwunden oder...