Experteninterviews
24Jan

Zahnkorrektur ohne Zähne ziehen

Dr. Katalin Schmidmer - Kieferorthopädin München

Infos zum Experten

Dr. med. dent. Katalin Schmidmer

Kieferorthopädin in München

+49 89 217 666 95

Heutzutage müssen keine Zähne mehr gezogen werden

Ein schönes Lächeln hat nicht nur einen ästhetischen Wert, es kann auch die Lebensqualität positiv beeinflussen. So fühlt man sich freier und unbeschwerter, wenn die Zähne strahlend weiß und schön geformt sind. Jedoch sind nicht alle Menschen von Natur aus mit geraden Zahnreihen ausgestattet. Durch genetisch veranlagte zu enge Kiefer, Daumenlutschen im Kindesalter oder Lippen- und Zungendysfunktionen kommt es zu einer eng stehenden Zahnentwicklung und zu erheblichen Zahnfehlstellungen.

Für die Korrektur dieser Fehlstellungen führen viele Kieferorthopäden selbst heute noch die Entfernung einzelner Zähne durch, auch wenn diese Maßnahme im Grunde gar nicht mehr zeitgemäß und vor allem nicht immer notwendig ist. Dr. med. Katalin Schmidmer, Kieferorthopädin in München, klärt im Folgenden über die zeitgemäßen Methoden der Zahnkorrektur auf - ganz ohne Zähne zu ziehen.

Zahnfehlstellungen - Mehr als nur ein ästhetisches Problem

Zahnfehlstellungen stellen für viele nicht nur ein ästhetisches Problem dar, sondern können auch zu Kiefergelenksproblemen oder Karies aufgrund der verschlechterten Zahnreinigung führen. Zum Glück lassen sich die Zähne mit kieferorthopädischen Maßnahmen verschieben und in die richtige Position einstellen. Zahnspangen in unterschiedlichen Ausführungen helfen dabei, alle Zähne zu korrigieren und somit ein schönes Lächeln herzustellen. Wichtig bei dieser Aufgabe ist, dass konstante Kräfte auf die Zähne eingesetzt werden.

Zahnspange

Müssen gesunde Zähne für eine Korrektur gezogen werden?

Je nach Form der Fehlstellung war es jedoch lange Zeit üblich im Kiefer Platz zu schaffen, indem gesunde Zähne gezogen wurden. Auch heute noch sind viele Kieferorthopäden der Meinung, dass eine gerade Zahnreihe nur durch das Ziehen von Zähnen erreicht werden kann. Dr. Katalin Schmidmer legt jedoch bei der Behandlung der Zahnfehlstellungen großen Wert darauf, alle gesunden Zähne im Kiefer zu erhalten. Mit modernen kieferorthopädischen Behandlungen ist es gut möglich, den Kiefer so zu weiten, dass alle Zähne darin Platz finden. Dabei wird der Kiefer zum Wachstum angeregt. Diese Behandlung kann auch bei Erwachsenen ohne weiteres angewendet werden. Der Kiefer muss sich also nicht zwingend noch im Wachstum befinden, um auf diese schonende Weise geweitet zu werden. Auch bei erwachsenen Patienten können problemlos Kieferdehnungen durchgeführt werden. Dass man sich in einigen Fällen doch dazu entscheidet Zähne zu ziehen, hängt nicht von der fehlenden technischen Möglichkeit, den benötigten Platz für den Zahn-Engstand zu schaffen ab, sondern allein davon, ob es eventuell für das individuelle Gesicht des Patienten ästhetischer ist, eine kleine oder große Kiefergröße einzustellen. Ein fehlender Platz für die Zähne ist nach Ansicht von Dr. Schmidmer also noch lange kein Grund Zähne zu ziehen. Gesunde Zähne werden demnach nur gezogen, wenn es die Gesichtsästhetik erforderlich macht.

Unterschiedliche Auswahlmöglichkeiten festsitzender Zahnspangen

Für die Korrektur der Zahnfehlstellung kommen - je nach Alter und Ausgangssituation - entweder herausnehmbare oder feste Zahnspangen in Frage. Da auch schon während der kieferorthopädischen Behandlung die ästhetischen Bedürfnisse der Patienten nicht außer Acht gelassen werden, sind die Brackets festsitzender Zahnspangen in unterschiedlichen Farben erhältlich. Erwachsene Patienten wählen häufiger die unauffällige Variante aus zahnfarbener Keramik. Für Allergiker können die Klammern auch aus Gold gefertigt werden, damit Reaktionen auf das Metall nicht gefürchtet werden müssen. Die Korrektur von Zahnfehlstellungen ist also ohne Risiken und größere Einschränkungen möglich.

Vorteile der zahnerhaltenden Methoden

Früher galt das Zähneziehen im Laufe einer kieferorthopädischen Behandlung als vollkommen normal. Dabei wurden jedoch die Ästhetik der dabei entstehenden Gesichtsform sowie die Tatsache, dass jeder einzelne Zahn wertvoll ist, völlig außer Acht gelassen. Aus diesem Grund ist es heutzutage nicht mehr angemessen, einen gesunden Zahn aus rein Platz schaffenden Gründen zu ziehen und dabei häufig unästhetische Gesichtsformen zu schaffen. Ganz besonders nicht, weil ästhetische Ergebnisse gänzlich ohne den Verlust der Zähne erreichbar sind.

Weitere Interviews und Artikel


von diesem Experten:

06Dez

Gesunde Zähne für kieferorthopädische Behandlung ziehen?

Kieferorthopädin Dr. Katalin Schmidmer beantwortet die Frage einer...

23Okt

Kieferorthopädische Behandlung: Müssen Zähne gezogen werden?

Frau Dr. Schmidmer beantwortet die Frage einer Patientin zum Thema...

24Okt

Zahnspange - Tipps und Tricks von der Expertin

Tipps und Tricks für Zahnspangenträger - Die Kieferorthopädin Dr....

11Aug

Was macht einen guten Kieferorthopäden aus?

Wie findet man einen guten Kieferorthopäden? Wer sich auf die Suche...

20Dez

Unsichtbare Zahnspangen - Für wen sind sie geeignet?

Unsichtbare Zahnspangen (Aligner Technologie) Veranlassen...

11Jun

Allergie gegen Zahnspange möglich?

Frau Dr. Schmidmer beantwortet die Frage eines Patienten Frage von...

News & Experteninterviews:

14Jul

Brust straffen ohne OP: 5 + 1 Übungen für ein schönes Dekolleté

Wir zeigen Ihnen mit welchen einfachen Übungen Sie ein schönes...

30Jun

Was gehört in die Reiseapotheke?

Reise geplant? Wir zeigen Ihnen, was Sie in Ihre Reiseapotheke packen...

30Jun

Nach Nabelbruch nochmal schwanger werden?

Dr. Maximilian Göppl beantwortet die Frage einer Patientin zum Thema...

27Jun

Nasenbluten: Was tun?

Wenn die Nase plötzlich anfängt zu bluten, helfen ein paar...

26Jun

8 Tipps, wie Sie die Sommerhitze leichter überstehen

Abkühlung für die heißen Tage Wenn die Temperaturen im Sommer auf...