Fragen Sie einen Arzt
2013-02-28

Welche Erfahrungen mit Redox-Signal-Molekülen gegen Darmkrebs gibt es?

Werner Ponton - Proktologe in München

Infos zum Experten

Werner Ponton

Proktologe in München

+49 89 217 667 11

Herr Ponton beantwortet die Frage eines Patienten

Frage von Patient:

Welche Erfahrungen wurden mit Redox-Signal-Molekülen gesammelt, als Verabreichung gegen Darmkrebs?

Expertenantwort von Werner Ponton:

Bei Darmkrebsbehandlung wird diese Behandlungsform nicht eingesetzt. Auch in der Gruppe der alternativen Behandlungsmethoden für diese Krebsart findet sich keine Methode mit Redox-Signal-Molekülen. Bei den Redox-Signal-Molekülen (RSM) handelt es sich um einen nicht wissenschaftlichen Begriff.  Die Produkte sind salzwasserhaltig und sollen gesundheitlich positive Wirkungen ohne Nebenwirkungen auslösen. Leider gibt es dazu keinerlei wissenschaftliche Nachweise und Untersuchungen. Die von Hersteller in Auftrag gegebenen Studien sind nicht kontrolliert. Sie erlauben keine Schlussfolgerungen, die den Einsatz bei erkrankten Menschen rechtfertigen. Mit dem derzeitigen Wissen über die Reaktionen dieser Moleküle im Körper ist die Verwendung von erprobten Therapiemethoden beim Dickdarmkrebs wesentlich sinnvoller und erfolgversprechender.

Es steht natürlich jeder Patientin und jedem Patienten frei, die Behandlungsmethode zu wählen, von der erhofft wird, dass sie einen Heilerfolg erzielt. Gerade bei den bösartigen Erkrankungen ist die Behandlungspalette sehr vielfältig. Weder die Methoden der Schulmedizin noch die sog. Alternativmethoden können garantieren, dass der gewünschte Heilerfolg eintritt. Erfahrene Onkologen setzen Methoden aus beiden Feldern ein, um so den Heilerfolg zu optimieren.

 

Weitere Experten-Antworten:

13Okt

Chlamydien-Infektion: Symptome erst nach Monaten oder Jahren?

Frauenärztin Frau Wibke Cornelius beantwortet die Frage einer...

02Okt

Welches Schmerzmittel ist nach einer Weisheitszahn OP empfehlenswert?

Die Zahnärztin Dr. Christine Wagner beantwortet die Frage einer...

28Sep

Ist Pfeiffersches Drüsenfieber in der Schwangerschaft gefährlich?

Die Frauenärztin Frau Dr. Hempel beantwortet die Frage einer...

30Jun

Nach Nabelbruch nochmal schwanger werden?

Dr. Maximilian Göppl beantwortet die Frage einer Patientin zum Thema...

11Mai

Erneute Schmerzen nach Karpaltunnel-OP: Zweit-OP nötig?

Dr. med. James Völpel beantwortet die Frage eines Patienten, der...

11Mai

Leistenbruch-OP und Vasektomie in einem Eingriff?

Chirurg Dr. Göppl beantwortet die Frage eines Patienten zum Thema...

27Apr

Nach Brustvergrößerung: Brüste fühlen sich hart an und schmerzen gelegentlich

Dr. Barbara Kernt beantwortet die Frage einer Patientin zum Thema...

07Apr

Wie kann man dunkle Narben aufhellen?

Hautarzt Dr. Thomas Schulz beantwortet die Frage einer Patientin

16Feb

Ultraschallzahnbürste für Implantat-Pflege geeignet?

Dr. Dannemann, MKG-Chirurg, beantwortet die Frage eines Patienten.

16Feb

Brustverkleinerung - Ist der T-Schnitt die richtige Wahl?

Der Plastische Chirurg Dr. Entezami beantwortet die Frage einer...