News aus Medizin und Ästhetik
10Apr

10 Tipps für schöne Haut

 Tipps schöne Haut

Von einer glatten und schönen Haut träumen die meisten. Jedoch ist sie keine Selbstverständlichkeit. Häufig sind es falsche Pflegeprodukte, Umweltfaktoren, Stress oder Nahrungsmittel, die dem Hautbild sowohl im Gesicht als auch am ganzen Körper deutlich zusetzen. Wie Sie diesen Einflüssen entgegenwirken können und ein strahlendes Äußeres erhalten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Tipp 1: Gründliche Reinigung

Eine gründliche Gesichtspflege ist das A und O eines perfekten Hautbildes. Säubern Sie Ihre Haut sowohl morgens und abends mit warmem Wasser und einer milden Seife, um die Hautporen von Fett und Schmutz zu befreien. Ein- bis zweimal pro Woche können Sie Ihr Gesicht und Dekolleté mit einem feinen Peeling-Gel säubern, um Pickeln und Mitessern vorzubeugen und die Durchblutung anzuregen.

Tipp 2: Abschminken

Auch wenn Sie nach einem stressigen Arbeitstag oder feierlichen Abend schleunigst ins Bett wollen, dürfen Sie das Abschminken nicht vergessen. Bedenken Sie, dass Schmutzpartikel und Bakterien sich auf Ihrer Haut befinden, die entfernt werden müssen. Da Make-up- und Creme-Reste auch an Kissen und Laken haften, sollten Sie auch Ihr Bettzeug des Öfteren wechseln.

Tipp 3: Richtige Pflege

Achten Sie auf die richtige Pflege Ihrer Haut, weil Trockenheit und Kälte der Haut enorm zusetzen. Während im Sommer leichte Feuchtigkeitscremes verwendet werden, sollten Sie im Winter auf fetthaltige Produkte zurückgreifen, die wie ein Schutzfilm wirken.

Tipp 4: Lichtschutzfaktor nicht vergessen

Ein optimaler Lichtschutzfaktor ist nicht nur im Sommer, sondern auch im Frühling wichtig, wenn die Sonnenstrahlen, die Ihre Haut altern lassen und das Krebsrisiko erhöhen, besonders intensiv sind. Zwar enthalten viele Gesichtscremes bereits einen Lichtschutzfaktor, jedoch sollten Sie, sofern Sie sich länger in der Sonne aufhalten, einen UV-Schutz auftragen. UV-Schutz ist übrigens auch für sonnige Tage in den den Herbst- und Wintermonaten ratsam.

Tipp 5: Viel Flüssigkeit trinken

Heute schon ausreichend Wasser getrunken? Sie sollten täglich 1,5 bis 2 Liter trinken, um Ihre Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Je weniger Sie trinken, desto unelastischer wird auch Ihre Haut. Greifen Sie am besten auf stilles Wasser und Kräutertees zurück, um Ihren Flüssigkeitsbedarf zu decken. Gesüßte Getränke sollten dagegen nur in Maßen getrunken werden.

Tipp 6: Auf Genussgifte verzichten

Bedenken Sie, dass Kaffee, schwarzer Tee und Cola Ihrem Körper Wasser entziehen und als Säurebildner gelten, die unreine Haut und Falten begünstigen. Ebenso verhält es sich mit Nikotin, das den Teint aschfahl erscheinen lässt und die Durchblutung beeinträchtigt.

Tipp 7: Gesunde Ernährung

Unbehandelte Lebensmittel sorgen für ein frisches Aussehen. Greifen Sie auf Gemüse, Obst, Nüsse und Vollkornprodukte zurück, die mit den hautpflegenden Vitaminen C, E und A angereichert sind. Tipp für Naschkatzen: Wenn Sie der Heißhunger nach Süßem packt, greifen Sie lieber zu Obst oder zu einer Portion ungesalzener Nüsse. 

Tipp 8: Zu viel Make-up vermeiden

Weniger ist oft mehr. Tragen Sie Make-up so dezent wie möglich auf, da es die Poren verstopft und Ihre Haut buchstäblich erstickt. Legen Sie auch ab und zu einen schminkfreien Tag ein, damit Ihre Haut sich erholen kann.

Tipp 9: Schlafen Sie genug

Wussten Sie, dass der Körper sich im Schlaf nicht nur erholt, sondern auch regeneriert? Im Schlaf werden schadhafte Zellen repariert, die Haut „entknittert“ sowie Fette und Stress abgebaut, sodass Sie morgens in neuem Glanz erstrahlen. Wer sich also regelmäßig seinen "Schönheitsschlaf" gönnt, tut seiner Haut etwas Gutes. Wie viel Schlaf ein Mensch braucht, um ausgiebig erholt zu sein, lässt sich zwar nicht pauschal beantworten. Im Durchschnitt jedoch liegt der erholsame Schlaf zwischen 6 und 9 Stunden. 

Tipp 10: Gesichtsgymnastik

Sport für Ihr Gesicht: Beugen Sie Falten vor, indem Sie Ihre Gesichtsmimik durch Gymnastik entspannen. Hierzu gibt es zahlreiche Möglichkeiten die insgesamt 26 Muskeln in unserem Gesicht zu bewegen. Sie können etwa die Augenbrauen mehrmals hintereinander hochziehen, den Mund spitzen und verschiedenste Grimassen schneiden, um die Faltenbildung hinauszuzögern.

Weitere News:

14Jul

Brust straffen ohne OP: 5 + 1 Übungen für ein schönes Dekolleté

Wir zeigen Ihnen mit welchen einfachen Übungen Sie ein schönes...

30Jun

Was gehört in die Reiseapotheke?

Reise geplant? Wir zeigen Ihnen, was Sie in Ihre Reiseapotheke packen...

27Jun

Nasenbluten: Was tun?

Wenn die Nase plötzlich anfängt zu bluten, helfen ein paar...

26Jun

8 Tipps, wie Sie die Sommerhitze leichter überstehen

Abkühlung für die heißen Tage Wenn die Temperaturen im Sommer auf...

22Jun

Wie gesund ist Kaffee?

Kaffee gehört zu den beliebtesten Getränken in Deutschland. Doch wie...

21Jun

Die häufigsten Irrtümer und Mythen über Hautkrebs und Sonnenschutz

Was Sie über Sonnenschutz wissen sollten Lange Aufenthalte im Freien...