News aus Medizin und Ästhetik
07Mai

Dem Heuschnupfen die Stirn bieten

Gegen Heuschnupfen

Von Außenstehenden wird Heuschnupfen oftmals nur als einfaches Niesen wahrgenommen. Nur die Betroffenen selbst wissen um die Folgen, Einschränkungen und Qualen der Pollenallergie. Mit der richtigen Strategie kann der Heuschnupfen aber merklich entschärft werden.

Schon vor der großen Invasion kann die Pollenflugvorhersage bei der Linderung helfen. Auch Augen- und Nasentropfen, Medikamente, eine Nasendusche, eine Allergieimpfung (Hyposensibilisierung) und ggf. sogar ein Notfallset geben bereits vor der Saison mehr Sicherheit. Ferner sollten sämtliche Filter (Klimaanlage, Staubsauger) vorsorglich geprüft und erneuert werden. Um die frische Sommerluft dennoch genießen zu können, empfehlen Experten auch spezielle Schutzgitter an den Fenstern

Dem Heuschnupfen die Stirn bieten

In der „heißen Phase“ der Flugsaison sind es kleine Dinge, mit denen sich der Heuschnupfen lindern lässt. Jeder Betroffene weiß, dass der Aufenthalt im Freien die Folgen der Allergie beeinflusst. Planbare Aktivitäten (Hund, Jogging etc.) in den frühen Morgenstunden sind schon deshalb günstiger, weil sich ab Mittag die Pollendichte in der Luft stark erhöht. Das Ablegen der Kleidung direkt in Eingangsnähe hält die aufgenommenen Pollen außerdem vom Wohnbereich fern. Einen ähnlichen Effekt hat das Trocknen gerade gewaschener Wäsche in der Wohnung statt im Freien. 

Beim Thema Reinigung ist auch ein häufigeres Wischen und Saugen der Wohnung ratsam, um die eingedrungenen Erreger schnell wieder zu beseitigen. Eine abendliche Dusche sorgt – insbesondere bei langen Haaren – außerdem für einen ruhigen Schlaf ohne Nies-Attacken.

Alle Tipps, die gegen Heuschnupfen und seine Beschwerden helfen, nochmal auf einen Blick:

  • Augen- und/oder Nasentropfen griffbereit haben
  • Bei starken Allergieschüben spezielle Medikamente nehmen (Antihistaminika)
  • Schutzgitter an den Fenstern anbringen
  • Lieber morgens draußen aktiv sein
  • Getragene Kleidung nicht ins Schlafzimmer bringen
  • Abends duschen
  • Häufiger die Wohnung reinigen und staubsaugen
  • Gewaschene Wäsche nicht im Freien trocknen lassen

---

Weitere Informationen über Heuschnupfen und welche Behandlungsmaßnahmen helfen, erhalten Sie hier:
Heuschnupfen

Weitere News:

14Jul

Brust straffen ohne OP: 5 + 1 Übungen für ein schönes Dekolleté

Wir zeigen Ihnen mit welchen einfachen Übungen Sie ein schönes...

30Jun

Was gehört in die Reiseapotheke?

Reise geplant? Wir zeigen Ihnen, was Sie in Ihre Reiseapotheke packen...

27Jun

Nasenbluten: Was tun?

Wenn die Nase plötzlich anfängt zu bluten, helfen ein paar...

26Jun

8 Tipps, wie Sie die Sommerhitze leichter überstehen

Abkühlung für die heißen Tage Wenn die Temperaturen im Sommer auf...

22Jun

Wie gesund ist Kaffee?

Kaffee gehört zu den beliebtesten Getränken in Deutschland. Doch wie...

21Jun

Die häufigsten Irrtümer und Mythen über Hautkrebs und Sonnenschutz

Was Sie über Sonnenschutz wissen sollten Lange Aufenthalte im Freien...