Reiseapotheke - Checkliste
30Jun

Was gehört in die Reiseapotheke?

Reise geplant? Wir zeigen Ihnen, was Sie in Ihre Reiseapotheke packen sollten, um einen entspannten Urlaub zu genießen.

Reiseapotheke

Vorbereitungen für einen entspannten und sicheren Urlaub

Die Sommerferien haben begonnen und viele Menschen bereiten sich auf die nächste Urlaubsreise vor. Neben dem Packen des Koffers und der Suche nach dem richtigen Outfit, sollte auch die Reiseapotheke nicht vergessen werden. Denn nicht in allen Ländern sind wichtige Medikamente leicht zu erhalten. Da vor allem in vielen südlichen Ländern Medikamentenfälschungen an der Tagesordnung sind, kann eine fehlende Reiseapotheke im schlimmsten Fall sogar gesundheitsgefährdend oder lebensbedrohlich sein. 

Doch nur die eigene Hausapotheke einzupacken ist oftmals weder sinnvoll noch zielführend. Denn eine Reiseapotheke sollte alle Notfälle optimal abdecken und an das Urlaubsland angepasst werden. Wir haben daher im Folgenden die wichtigsten Medikamente und Utensilien aufgelistet, an die Sie in Ihrem Urlaub denken sollten. Eine Übersicht erhalten Sie außerdem in unserer praktischen Checkliste zum Ausdrucken (siehe unten).


Download: Ihre Checkliste für die Reiseapotheke


Die richtige Grundausstattung für jede Reiseapotheke

Packen Sie zuerst die Medikamente ein, welche Sie regelmäßig einnehmen müssen. Sei es gegen chronische Erkrankungen, oder weil Sie zu bestimmten Reaktionen, Unverträglichkeiten oder Allergien neigen. Auch die Pille (Verhütungsmittel) gehört natürlich in die Reiseapotheke. Nehmen Sie immer so viele Medikamente mit, dass Sie die Dauer des Urlaubs plus ein Drittel der Urlaubszeit überbrücken können. So sind Sie gegen Notfälle bestens gewappnet. Packen Sie darüber hinaus Medikamente gegen Beschwerden ein, von denen Sie öfter betroffen sind. Mittel gegen Sodbrennen, Pilzinfektionen oder Lippenherpes sind hier die häufigsten Vertreter.

Ebenfalls wichtig: Verbandszeug und Schmerztabletten

Neben all diesen Medikamenten gehören Mittel zur Wunddesinfektion und Verbandsmaterial in ausreichender Menge in jede Reiseapotheke. Auch ein hochwertiges digitales Fieberthermometer und Mittel gegen Fieber und Schmerzen dürfen nicht fehlen. Hier sollten Sie am besten auf Paracetamol zurückgreifen, da dieses auch in Regionen eingesetzt werden kann, in denen zu Blutungen führende Krankheiten wie das hämorrhagische Fieber, das Dengue-Fieber oder das Gelbfieber auftreten.

Weitere Mittel, die in keiner Reiseapotheke fehlen sollten

Reiseapotheke Medikamente

Gegen Übelkeit und Reisekrankheit sollten Sie immer ein Notfallmedikament in Ihrer Reiseapotheke mit sich führen. Viele der Mittel machen jedoch müde. Wenn Sie wissen, dass Sie unter Reiseübelkeit leiden, können Sie sich von Ihrem Arzt das verschreibungspflichtige Mittel Scopolamin verschreiben lassen. Dies wird als Pflaster auf die Haut geklebt und hilft zuverlässig.

Mittel gegen Durchfall

In vielen südlichen Ländern kann es schnell zu Durchfällen kommen. Die Gefahr hierbei ist der hohe Wasserverlust, der damit einhergeht. Als kurzfristiges Medikament eignet sich Loperamid hervorragend, sollte allerdings nur eingesetzt werden, um den Wasserverlust so gering wie möglich zu halten. Aus diesem Grund gehört ein Elektrolytpulver in jede Reiseapotheke. Mit diesem kann der Verlust von Salzen und Wasser im Körper ausgeglichen werden. Bei Durchfall sollten Sie generell viel trinken.

Medikamente gegen Allergien

Wenn Sie unter Allergien leiden, sollten Sie die entsprechenden Medikamente in ausreichender Form mit sich führen. Darüber hinaus ist es äußerst sinnvoll, Salben gegen Insektenstiche mit sich zu führen, da diese oftmals in südlichen Ländern in großer Menge auftreten können.

Medikamente gegen Erkältungen

Je nach Urlaubsregion kann es sinnvoll sein, Medikamente gegen Halsschmerzen, Schnupfen und Husten einzupacken. Auch beruhigende Augentropfen sollten in keiner Reiseapotheke fehlen. Denn Wind, helles Licht oder Staub können schnell zu einer Bindehautentzündung führen, deren Beschwerden mit Tropfen gelindert werden können.

Spezielle Medikamente je nach Reiseziel

Sonnenschutz gehört auch in die Reiseapotheke

Wenn Sie in die Tropen reisen, sollten Sie an einen guten und angepassten Mückenschutz denken. Da hier die Mücken viele Krankheiten übertragen können, sollte der Mückenschutz möglichst stark sein. Empfehlenswert sind Mittel mit dem Wirkstoff Diethyltoluamid (DEET), welche zuverlässig wirken. Vorsicht: Mittel mit diesem Wirkstoff in hoher Konzentration dürfen erst bei Kindern ab neun Jahren angewandt werden. Daneben sollten Sie auf lange Kleidung mit festen Stoffen Wert legen, um gerade in der Abenddämmerung den Mückenstichen vorzubeugen.

Bei Reisen in die Berge oder Wanderurlauben sollten Sie entsprechende Sportsalben und Mittel gegen Verstauchungen und Zerrungen mit sich führen. Die entzündungshemmenden Medikamente können bei Schmerzen und Beschwerden schnelle Hilfe verschaffen.

Darreichungsformen und Lagerung der Reiseapotheke

Vor allem bei Reisen in warme Länder müssen Sie Ihre Reiseapotheke richtig schützen. Sie sollte kühl und trocken gelagert werden. Wenn Sie mit dem Auto reisen, ist die Lagerung unter dem Beifahrersitz empfehlenswert. Hier ist die kühlste Stelle im Auto. Ansonsten können Sie die Tasche mit der Reiseapotheke auch neben einen Kühl-Akku legen, sodass die Medikamente ausreichend gekühlt werden. Versuchen Sie auf Tabletten und Säfte zurückzugreifen. Darreichungsformen wie Zäpfchen sind in südlichen Ländern eher unbekannt. Denn schmelzen diese einmal bei hoher Temperatur, kann die Wirkstoffverteilung im Medikament nicht mehr sichergestellt werden. Auch offene Salben können bei schwankenden Temperaturen schnell zu einem Problem werden.

Die Reiseapotheke bei Flugreisen

Im Flugzeug dürfen nur wenige Medikamente im Handgepäck transportiert werden. Lassen Sie sich von Ihrem Hausarzt eine Bescheinigung für Dauer- und Notfallmedikamente ausstellen. So dürfen auch flüssige Medikamente im Handgepäck transportiert werden. Wichtige Medikamente sollten Sie sowohl im Koffer als auch im Handgepäck transportieren. Schließlich kann der Koffer bei einer Reise verloren gehen oder erst nach einigen Tagen nachgeliefert werden.

Denken Sie rechtzeitig an die notwendigen Impfungen

Je nach Urlaubsgebiet sind verschiedene Impfungen notwendig. Zwar können viele Impfungen noch eine Woche vor Urlaubsbeginn aufgefrischt werden, doch ist dies in der Regel weniger ratsam. Da viele Impfungen Symptome einer leichten Erkrankung nach sich ziehen, sollten Sie die Impftermine mindestens einen Monat vor den Reisebeginn legen. Erkundigen Sie sich im Idealfall drei Monate vor Reiseantritt bei Ihrem Hausarzt nach den notwendigen Impfungen und lassen Sie diese frühzeitig durchführen. Nehmen Sie Ihren Impfpass in jedem Fall mit in den Urlaub. Vor allem in tropischen Ländern müssen Sie diesen vor der Einreise vorzeigen. Impfungen mit zeitlichem Mindestabstand sind unter anderem Impfungen gegen Gelbfieber, Hepatitis B, Japanische Enzephalitis und Tollwut. Hier sollten Sie einen ausreichenden Zeitraum einplanen, da nicht alle diese Impfungen zugleich durchgeführt werden können. Weitere detaillierte Informationen erhalten Sie außerdem in der Info-Broschüre der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit (DTG) "Hinweise und Empfehlungen zu Reiseimpfungen".

Ihre Checkliste zum Ausdrucken

Alle hier genannten sowie weitere Medikamente und Utensilien für die Reiseapotheke erhalten Sie in der nachfolgenden Checkliste zum Download und Ausdrucken - damit Sie nichts vergessen.


Download: Ihre Checkliste für die Reiseapotheke


Weitere News:

12Sep

Grippeimpfung - Für wen ist sie sinnvoll?

Die Grippezeit bricht bald wieder an - aber für wen lohnt sich eine...

14Jul

Brust straffen ohne OP: 5 + 1 Übungen für ein schönes Dekolleté

Wir zeigen Ihnen mit welchen einfachen Übungen Sie ein schönes...

27Jun

Nasenbluten: Was tun?

Wenn die Nase plötzlich anfängt zu bluten, helfen ein paar...

26Jun

8 Tipps, wie Sie die Sommerhitze leichter überstehen

Abkühlung für die heißen Tage Wenn die Temperaturen im Sommer auf...

22Jun

Wie gesund ist Kaffee?

Kaffee gehört zu den beliebtesten Getränken in Deutschland. Doch wie...

21Jun

Die häufigsten Irrtümer und Mythen über Hautkrebs und Sonnenschutz

Was Sie über Sonnenschutz wissen sollten Lange Aufenthalte im Freien...