Dr. med. Elizabeta Hempel

Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe in Eichenau

Dr. med. Elizabeta Hempel
  • Fürsorgliche und kompetente Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Jahrelange Erfahrung in der Frauenheilkunde
  • Erfahrene, einfühlsame Ärztin und 3-fache Mutter
  • u.a. spezialisiert auf bioidentische Hormontherapie und K-Taping in der Schwangerschaft

Frau Dr. med. Elizabeta Hempel ist eine vertrauensvolle Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Ihre fürsorgliche Art sowie ihre fundierte Expertise werden von ihren Patientinnen jeden Alters sehr geschätzt.

Nach ihrem Studium der Humanmedizin in München (Ludwig-Maximilians-Universität) entschied sich die junge Ärztin früh für den Fachbereich der Gynäkologie und Geburtshilfe und absolvierte ihre Facharztausbildung im Klinikum Neuperlach in München bei Professor Debus sowie in der Frauenklinik Josefinum in Augsburg bei Dr. Streng. Während dieser Zeit konnte sie umfassende Erfahrungen in der Geburtshilfe sammeln. Im Jahr 2008 erhielt die ambitionierte Medizinerin ihre Facharztanerkennung. Später arbeitete sie als erfolgreiche Oberärztin im Klinikum Fürstenfeldbruck. Unter Chefarzt Dr. Schwoerer konnte sie dort ihre Erfahrungen und Fertigkeiten in der Gynäkologie, Geburtshilfe, Onkologie sowie in verschiedenen operativen Methoden erweitern und durch die tägliche Anwendung perfektionieren. 

Seit 2017 leitet Frau Dr. Hempel ihre eigene Praxis für Gynäkologie und Geburtshilfe in Eichenau - nicht weit von München entfernt. Hier betreut sie Mädchen und Frauen jeden Alters. Sie wird besonders für ihre freundliche, diskrete und verständnisvolle Art geschätzt. Dr. Hempel möchte Frauen, die Hilfe brauchen, nicht nur die bestmögliche medizinische Versorgung bieten, sondern ihnen auch in vertrauensvoller Umgebung in verschiedenen Lebenssituationen weiterhelfen. Als Mutter kann sich die Fachärztin zudem bestens in die Probleme und Ängste schwangerer Frauen und Mütter hineinversetzen. Gerade das von ihr angebotene K-Taping verschafft vielen Schwangeren in den letzten Schwangerschaftsmonaten eine deutliche Erleichterung. 

Doch auch jüngere Patientinnen sind bei Frau Dr. Hempel bestens aufgehoben und können in der Mädchensprechstunde ganz ohne Scham sämtliche Fragen stellen, die ihnen auf der Seele brennen.

Durch verschiedene Zusatzqualifikationen, wie z.B. der Dopplersonografie, der 3D/4D-Ultrasonographie, der psychosomatischen Grundversorgung, der Sexualmedizin und auch der Qualifikation zur fachgebundenen genetischen Beratung gemäß § 7 Abs. 3 u. § 23 Abs. 2 GenDG kann Frau Dr. Hempel ihren Patientinnen eine medizinische Versorgung auf höchstem Niveau anbieten.

Als Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e. V. (DEGUM), der Fetal Medicine Foundation (FMF London) und der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) hält sie sich auch in diesen Bereichen stets auf dem Laufenden und tauscht sich mit Fachkollegen aus.

Frauenärztin Dr. med. Elizabeta Hempel
Dr. med. Elizabeta Hempel
Fasanstraße 28
82223 Eichenau

www.frauenaerztin-eichenau.de

zum Praxis-Profil

Behandlungsspektrum

Spezialisiert auf

 

Weitere Behandlungen

  • Beratung bei Kinderwunsch
  • Bioidentische Hormonbehandlung
  • Brustkrebs Nachsorge
  • Brustkrebsvorsorgeuntersuchung
  • Gebärmutterhalskrebs Nachsorge
  • Gebärmutterhalskrebs Vorsorgeuntersuchung
  • Gynäkologische Vorsorgeuntersuchung
  • Hormonsprechstunde
  • K-Taping in der Schwangerschaft
  • Mädchensprechstunde
  • Schwangerschaftsvorsorge
  • Test auf Chlamydieninfektion
  • Ultraschalluntersuchung Brust
  • Ultraschalluntersuchung Gebärmutter
  • Verhütungsmittel

Krankheiten

Kontakt

Frauenärztin Dr. med. Elizabeta Hempel
Fasanstraße 28
82223 Eichenau

+49 8141 397 96 92

www.frauenaerztin-eichenau.de

Sprechzeiten

Mo: 8.30-12 Uhr | 14-18 Uhr
Di: 8.30-12 Uhr | 14-18 Uhr
Mi: 8.30-12 Uhr
Do: 8.30-12 Uhr | 14-18 Uhr
Fr: 8.30-12 Uhr

Kontaktformular

Lebenslauf

Studium

  • 1993 - 2005 Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilian-Universität München
  • 2005 Promotion

Medizinischer Werdegang

  • 1999 Praktisches Jahr in mehreren Kliniken, darunter das Royal Prince Alfred Hospital in Sydney, Universität von Hobart in Tasmanien, Medizinische Klinik der LMU in München, Klinikum Neuperlach in München
  • 2001 - 2007 Facharztausbildung
  • 2007 Facharztanerkennung
  • 2009 Fachärztin im Klinikum Fürstenfeldbruck, Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • 2009 Oberärztin im Klinikum Fürstenfeldbruck, Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • 2013 Qualifikation zur fachgebundenen genetischen Beratung im Kontext der vorgeburtlichen Risikoabklärung
  • 2014 Basisausbildung Sexualmedizin
  • 2015 - 2016 Anstellung als Sicherstellungsassistentin in der frauenärztlichen Praxis Dr. med. M. Fuchs-Reinhardt
  • Seit 2017 eigene Niederlassung in Eichenau

Zusätzliche Qualifikationen

  • 02/2007: Psychosomatische Grundversorgung
  • 03/2009: Grundkurs Dopplersonografie nach DEGUM anerkannt
  • 06/2009: 3D/4D Ultraschall Zertifikat
  • 11/2009: Aufbaukurs Dopplersonografie nach DEGUM anerkannt
  • 03/2010: Erlangen der DEGUM I Stufe für das Gebiet Gynäkologie und Geburtshilfe
  • 10/2011: Abschlusskurs Dopplersonografie nach DEGUM anerkannt
  • 10/2011 und 06/2016: FMF-Zertifikat für das Ersttrimester-Screening/NT-Messung
  • 09/2013: Qualifikation zur fachgebundenen genetischen Beratung in Kontext der vorgeburtlichen Risikoabklärung
  • 03/2014: Basisausbildung Sexualmedizin

Mitgliedschaften

  • Seit 2008: Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)
  • Seit 2009: Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)
  • Fetal Medicine Foundation (FMF London)
  • Berufsverband der Frauenärzte e.V.

Fachartikel & Interviews

21Sep

Verhütung in den Wechseljahren

Expertenantwort von Dr. med. Elizabeta Hempel zu dem Thema Verhütung in den Wechseljahren.

Frau Dr. med. Elizabeta Hempel
21Sep

Wechseljahre auch bei Männern möglich?

Expertenantwort von Dr. med. Elizabeta Hempel zu dem Thema Wechseljahresbeschwerden bei Männern.

Frau Dr. med. Elizabeta Hempel
21Sep

Wechseljahre: Wann Hormontherapie sinnvoll?

Expertenantwort von Dr. med. Elizabeta Hempel zu dem Thema Hormonersatztherapie in den Wechseljahren.

Frau Dr. med. Elizabeta Hempel
28Sep

Ist Pfeiffersches Drüsenfieber in der Schwangerschaft gefährlich?

Die Frauenärztin Frau Dr. Hempel beantwortet die Frage einer Patientin.

Frau Dr. Hempel
  1. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@infomedizin.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  2.