Interviewserie
18Jul

Teil 4: Schöne gerade Zähne mit Veneers, Invisalign und Co.

4. Teil der Interviewserie zum Thema „Ästhetik in der Zahnmedizin” mit dem Zahnarzt Dr. med. dent. Martin Desmyttère MSc aus München.

Dr. Martin Desmyttère - Zahnarzt München

Infos zum Experten

Dr. med. dent. Martin Desmyttère

Zahnarzt in München

+49 89 217 666 928


Minimalinvasive Behandlungsmöglichkeiten für schöne Zähne

In der Vergangenheit war der Weg zu schönen, geraden Zähnen meist sehr langwierig und mit vielen Einschränkungen verbunden. Bei festsitzenden Zahnspangen beklagen Betroffene neben den deutlich sichtbaren „Brackets“ besonders die täglichen Probleme beim Essen und die aufwändige Reinigung. Moderne Techniken wie Invisaglin oder Veneers ermöglichen nun auch ebenmäßige und gerade Zähne ohne die Nachteile einer festsitzenden Zahnspange.    

Das Zentrum für private Zahnheilkunde smileforever in München unter der Leitung von Dr. med. dent. Martin Desmyttère MSc hat sich insbesondere auf die ästhetische Zahnmedizin spezialisiert. Der renommierte Zahnarzt und Master of Science in Oral Implantology hat uns im Interview Fragen rund um das Thema „unsichtbare Verschönerung der Zähne” beantwortet.

Veneers und unsichtbare Zahnspangen wie Invisalign gelten als hervorragende Alternative zu festsitzenden Zahnspangen für die Korrektur leichter Schönheitsmakel an den Zähnen. Was genau verbirgt sich hinter diesen Begriffen und wie können Sie gegen Zahnfehlstellungen eingesetzt werden, Herr Dr. Desmyttère?

Diese Frage stellen mir Patienten, die mit der Stellung ihrer Zähne nicht zufrieden sind, sehr oft. Diese Patienten haben in der Regel eigentlich gesunde Zähne, welche jedoch nicht gerade und meist zu eng beieinander stehen. Dieser Platzmangel wird häufig durch hervorbrechende Weisheitszähne verursacht. Bei solchen Fehlstellungen der Zähne kommt die unsichtbare Zahnspange Invisalign zum Einsatz.

Veneers dagegen sind nur dann sinnvoll, wenn die Zähne bereits da stehen, wo sie hingehören. Wenn man versuchen würde, Veneers auf schief stehende Zähne aufzusetzen, kann das Ergebnis ästhetisch sehr unbefriedigend ausfallen. Veneers sind also dann notwendig, wenn die Zähne aufgrund der Fehlstellung falsch abgeschliffen wurden oder wenn sie sich verfärbt haben. Bei uns gilt also grundsätzlich: Erst die kieferorthopädische Behandlung, dann Veneers.

Veneers oder Bleaching - Was bietet eine bessere Methode zur Zahnaufhellung? Können beide auch miteinander kombiniert werden?

Ein Bleaching ist keine permanente Sache, hier muss der Patient etwa zwei Mal im Jahr zur erneuten Aufhellung erscheinen. Veneers dagegen halten bei guter Pflege ein Leben lang. Man kann diese beiden Methoden aber auch sehr gut kombinieren. Das würde ich sogar empfehlen.

Erhöhen Veneers das Risiko von Zahnerkrankungen?

Nein, vorausgesetzt, dass die Veneers wirklich perfekt passen. Darauf legen wir großen Wert. Es dürfen keine Ränder oder ähnliches entstehen. Hierzu bedarf es vorab einem perfekten Abdruck der Zähne und äußerst präzises Arbeiten des Zahntechnikers. Wenn diese Bedingungen stimmen, dann erhöhen Veneers das Risiko von Zahnerkrankungen nicht.

Welche Vorteile hat die Behandlung mit Invisalign im Gegensatz zu einer festen Zahnspange?

Die beiden klaren Vorteile von Invisalign sind, dass sie herausnehmbar und durchsichtig ist. Sie ist praktisch „invisible” - also unsichtbar. Grundsätzlich sollte man sie 22 Stunden am Tag tragen und nur zum Essen und Zähneputzen herausnehmen.

Es handelt sich bei Invisalign um ein sehr komfortables Verfahren, das genauso gut funktioniert, wie alle anderen kieferorthopädischen Apparaturen auch. Dabei ist es aber wichtig, dass der Einsatzbereich richtig abgegrenzt wird. So gibt es auch Fehlstellungen, die man mit Invisalign nicht korrigieren kann. Das ist etwa bei extrem verlagerten oder verdrehten Zähnen der Fall. Hier bietet eine feste Zahnspange - Damon oder Incognito - die effektivere Methode. Bei Damon handelt es sich um die „übliche” feste Zahnspange, deren Brackets auf die Zähne aufgeklebt werden. Bei der Incognito Zahnspange werden die Brackets dagegen an den Innenseiten der Zähne befestigt, sodass Mitmenschen diese in der Regel auch kaum wahrnehmen.

Wie wichtig ist es, dass die Zähne vor einer Behandlung mit Veneers oder Invisalign komplett gesund sind?  

Das ist essenziell wichtig. Ohne eine Vorbehandlung der Zähne gibt es bei uns keine kieferorthopädische Behandlung. Es muss sichergestellt sein, dass der Patient keine Karies, Parodontitis oder andere Erkrankungen vorweist und er perfekte Mundhygiene betreibt. Erst dann beginnen wir die Invisalign-Behandlung oder jede andere kieferorthopädische Behandlung.

Ist das Ergebnis einer Behandlung mit Invisalign dauerhaft oder verschieben sich die Zähne anschließend wieder?

Eine kieferorthopädische Behandlung mit Invisalign steht einer festen Zahnspange in nichts nach. Bei beiden Verfahren ist es nach Abschluss der Behandlung wichtig, einen so genannten Retainer, einen Drahtbogen, an den Innenseiten der Zähne zu befestigen, damit diese in ihrer neuen Position bleiben. Es macht also keinen Unterschied, ob man vorher eine feste Spange oder Invisalign hatte: Wer anschließend keinen Retainer trägt, bei dem verschieben sich die Zähne meist wieder. Das Ausmaß dieser Verschiebung variiert jedoch von Patient zu Patient.

Weitere Teile dieser Serie:

Teil 7: Lachlinien – Nicht immer wirkt ein Lächeln positiv

Positive und negative Lachlinien Ein positives Lachen öffnet Türen...

Teil 6: Digital Smile Design (DSD)

Schon vor der Behandlung das Ergebnis sehen Vertrauen in den...

Teil 5: Gesundes Zahnfleisch: Das Fundament für schöne Zähne

5. Teil der Interviewserie zum Thema „Ästhetik in der Zahnmedizin”...

Teil 4: Schöne gerade Zähne mit Veneers, Invisalign und Co.

4. Teil der Interviewserie zum Thema „Ästhetik in der Zahnmedizin”...

Teil 3: Der perfekte Zahnersatz - Qualität zahlt sich aus

3. Teil der Interviewserie zum Thema „Ästhetik in der Zahnmedizin”...

Teil 2: Schöne Zähne dank Tooth Shaping und Contouring

2. Teil der Interviewserie zum Thema „Ästhetik in der Zahnmedizin”...

Teil 1: Ästhetische Zahnmedizin - Warum gesunde Zähne das Leben schöner machen

1. Teil der Interviewserie zum Thema „Ästhetik in der Zahnmedizin”...

Weitere Interviews und Artikel von diesem Experten:

19Okt

Zahnarztangst - Was können Angstpatienten tun?

Experteninterview mit dem Facharzt für Zahnheilkunde und Master of...

19Jul

Video: Zahnarztangst endlich überwunden

Wie großartig es sich anfühlt die Zahnarztangst überwunden zu haben,...

16Okt

Neue Lebensqualität dank schöner Zähne

Herr Udo Wagner (52) erzählt von seinen Erfahrungen mit Zahnarzt Dr....

17Sep

Endlich angstfrei zum Zahnarzt

Exklusiver Erfahrungsbericht der ehemaligen Angstpatientin Marylse...

04Sep

Teil 7: Lachlinien – Nicht immer wirkt ein Lächeln positiv

Positive und negative Lachlinien Ein positives Lachen öffnet Türen...

18Aug

Teil 6: Digital Smile Design (DSD)

Schon vor der Behandlung das Ergebnis sehen Vertrauen in den...

04Aug

Teil 5: Gesundes Zahnfleisch: Das Fundament für schöne Zähne

5. Teil der Interviewserie zum Thema „Ästhetik in der Zahnmedizin”...

18Jul

Teil 4: Schöne gerade Zähne mit Veneers, Invisalign und Co.

4. Teil der Interviewserie zum Thema „Ästhetik in der Zahnmedizin”...

03Jul

Teil 3: Der perfekte Zahnersatz - Qualität zahlt sich aus

3. Teil der Interviewserie zum Thema „Ästhetik in der Zahnmedizin”...

18Jun

Teil 2: Schöne Zähne dank Tooth Shaping und Contouring

2. Teil der Interviewserie zum Thema „Ästhetik in der Zahnmedizin”...