Fragen Sie einen Arzt
2016-09-01

Augenlasern nach Grauer Star OP möglich?

Dr. Kernt - Augenarzt in München

Infos zum Experten

Prof. Dr. med. habil. Marcus Kernt

Augenarzt in München

+49 89 217 688 59

Dr. Marcus Kernt hat die Frage einer Patientin zum Thema Grauer Star und Augenlasern beantwortet

Frage von Patientin:

Ich möchte nach der Behandlung des Grauen Stars meine Fehlsichtigkeit korrigieren lassen - ist das möglich?

Expertenantwort von Prof. Dr. med. habil. Marcus Kernt:

Beim Grauen Star ist die natürliche Linse getrübt und dadurch die Sehfähigkeit eingeschränkt. Mit der Grauen Star Operation wird die natürliche trübe Linse entfernt und durch eine Kunstlinse ersetzt. In der Regel wird versucht mit diesem Eingriff auch gröbere Fehlsichtigkeiten auszugleichen, dennoch kann es sein - etwa in Abhängigkeit davon welches Linsenimplantat bei der Operation gewählt wurde - dass eine gewisse Restfehlsichtigkeit bestehen bleibt.

Wenn es sich bei dem schlechten Sehen nach der Grauen Star Operation tatsächlich um eine Restfehlsichtigkeit handelt und nicht andere Augenerkrankungen ursächlichen hinzukommen, kann man diese unter Umständen beseitigen. Hierzu stehen uns verschiedene moderne Möglichkeiten zur Verfügung:

Zum einen kann man unter Umständen durch das Einführen einer zusätzlichen Linse, mit der die Restfehlsichtigkeit des Auges ausgeglichen wird, die nach der Grauen Star Operation entstandene Fehlsichtigkeit ausgleichen oder im Einzelfall auch die ursprünglich verwendete Kunstlinse austauschen.

Bei geringgradigen Fehlsichtigkeiten ist ein sehr eleganter Weg zur Korrektur solcher kleinen Fehlsichtigkeit eine nach der Grauen Star Operation durchgeführte Hornhaut-Laserchirurgie. Bei dieser werden mit einem speziellen Refraction Laser (Excimerlaser) die Hornhautoberfläche oder die mittleren Schichten der Hornhaut so verändert, dass sie wie ein Brillenglas oder eine Kontaktlinse wirken und so die Fehlsichtigkeit in der Regel vollständig korrigiert werden kann.

Welches Verfahren hierbei das sinnvollste ist, muss letztendlich in einem ausführlichen Gespräch und einer Untersuchung bei ihrem Augenarzt geklärt werden. Wenn aber tatsächlich der dringende Wunsch besteht eine solche Restfehlsichtigkeit nach der Grauen Star Operation auszugleichen, gibt es in den meisten Fällen eine Möglichkeit.

Weitere Experten-Antworten:

21Sep

Grippe oder grippaler Infekt?

Expertenantwort von Dr. med. Anro Melzer zu dem Thema "Wie erkenne...

21Sep

Grippe: lebensgefährlich?

Expertenantwort von Dr. med. Anro Melzer zu dem Thema "Ist eine...

21Sep

Grippe: Risikogruppen

Expertenantwort von Dr. med. Anro Melzer zu dem Thema "Grippe/...

21Sep

Grippeimpfung: Nebenwirkungen möglich?

Expertenantwort von Dr. med. Anro Melzer zu dem Thema "Welche...

21Sep

Grippeimpfung in der Schwangerschaft?

Expertenantwort von Dr. med. Anro Melzer zu dem Thema "Grippeimpfung...

21Sep

Aphthen wegen Zahnspange: Behandlung?

Expertenantwort von Dr. med. Schmidmer zu dem Thema "Wie kann man...

21Sep

Aphthen im Mund: falsche Zahnpasta?

Expertenantwort von Dr. med. dent. Schmidmer zu dem Thema "Welche...

21Sep

Wie lassen sich Aphthen vorbeugen?

Expertenantwort von Dr. med. Katalin Schmdimer zu dem Thema...

21Sep

Verhütung in den Wechseljahren

Expertenantwort von Dr. med. Elizabeta Hempel zu dem Thema Verhütung...

21Sep

Wechseljahre auch bei Männern möglich?

Expertenantwort von Dr. med. Elizabeta Hempel zu dem Thema...